Broschüre "Gästeführungen 2019" erschienen

Mit exakt 31 öffentlichen Gästeführungen erscheint in diesem Jahr erstmalig die Broschüre des  Touristikvereins Wonnegau e.V.. Die Rundgänge, die zu festen Terminen stattfinden, bieten Einzelpersonen und Kleingruppen die Möglichkeit, den Wonnegau aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu entdecken.

gaestefuehrer touristik

Den größten Teil der Broschüre macht das bereits etablierte Angebot der Osthofener Gästeführer aus. Von Mai bis Ende September bieten sie an vielen Sonntagen, jeweils um 14:00 Uhr, Führungen in und um Osthofen an. Dabei ist die Themenvielfalt wie in jedem Jahr sehr groß und soviel sei schon verraten – es sind in diesem Jahr auch ganz neue Themenführungen dazugekommen.

Doch auch die Weingemeinden Westhofen, Hochborn und Gundheim lassen sich in diesem Jahr bei einer Themenführung entdecken. So bietet Westhofen beispielsweise die Möglichkeit, den historischen Ortskern zu erkunden oder aber bei einer geführten Wanderung mehr über die zahlreichen „Wingertsheisjer“ zu erfahren. In Hochborn setzt sich die Führung kritisch mit den Windrädern auseinander und ein Erzwäscher gibt Einblicke in sein Leben um 1850. In Gundheim stehen zwei Führungen zur Auswahl: „Geschichten rund um Gundheim“ oder „Gundheim – Kulturlandschaft im Wandel“.

Auch wer es sportlich mag, kommt bei einer  E-Bike Tour oder zwei verschiedenen Nordic-Walking Touren auf seine Kosten.

Besonders die „Kräuterhexen“ im Wonnegau werden in diesem Jahr ihre Freude haben an gleich drei verschiedenen Führungen.

Und nicht zu vergessen sei auch eine von drei Pilgerwanderungen, die durch den Wonnegau führen. Hier wird in Stille auf dem historischen Jakobsweg gewandert.

Die Broschüre mit sämtlichen Terminen der öffentlichen Führungen 2019 gibt es in der Infothek Osthofen am Bahnhof oder als PDF-Datei zum Ausdrucken auf wonnegau.de.

Die Teilnahme an den öffentlichen Führungen ist kostenpflichtig. Die Kosten pro Person können der Broschüre entnommen werden. Die Teilnehmerzahl ist teilweise begrenzt. Ein spontanes Mitgehen ist nur möglich, sofern es noch freie Plätze gibt. Es wird daher empfohlen, sich bei diesen Führungen rechtzeitig anzumelden.  Zudem können die meisten Führungen zum individuellen Wunschtermin gebucht werden, was besonders Reisegruppen zu Gute kommt.

Rheinhessen begeistert bei Mannheimer ReiseMarkt

Zum 17. Mal präsentierte sich der Landkreis Alzey-Worms und die gesamte Region vom 04. bis 06. Januar 2019 unter der Federführung der Wirtschaftsförderungs-GmbH (WfG) in Kooperation mit den touristischen Partnern aus den Verbandsgemeinden und Städten im Landkreis beim ReiseMarkt Rhein-Neckar-Pfalz auf dem Mannheimer Maimarktgelände. Viele der Messebesucher seien neugierig auf die Region gewesen, bilanziert WfG-Geschäftsführerin Kerstin Bauer. Besonders freue sie die Qualität und Intensität der Gespräche. „Samstag hatten wir einen sehr guten Tag, an den anderen Tagen war es durchmischt“, so die WfG-Chefin. Es hätten etwas mehr Gesamtbesucher sein können, die erfolgten Kontakte seien jedoch sehr gut gewesen.

„Viele hatten ein ganz konkretes Interesse am Wandern, Radfahren und teilweise auch Übernachten beim Winzer. Hier konnten wir gezielt auf die touristischen Produkte beraten“, sagte Bauer. Die Besucher seien neben Tagestouren auch häufig für Pauschalangebote mit zwei bis drei Übernachtungen zu begeistern gewesen.

Gäste- und Übernachtungszahlen hätten in Rheinhessen über Jahre deutlich gesteigert werden können, sagte Landrat Ernst Walter Görisch beim Empfang regionaler Vertreter. „In Alzey-Worms verzeichnen wir auch 2018 von Januar bis Oktober ein leichtes Plus, in Rheinhessen gesamt ist das Tourismusaufkommen stagniert bzw. ganz leicht zurückgegangen“. Mit der Umsetzung der Tourismusstrategie Rheinhessen 2025 würden konsequent zielgruppenbezogen touristische Produkte entwickelt um die Region weiter erfolgreich im touristischen Wettbewerb zu positionieren. Auf eine kreative Produkt- und Angebotsentwicklung ziele auch der von verschiedenen Partnern durchgeführte Crowdfunding Wettbewerb IdeenReich Rheinhessen, ergänzte der Kreischef und stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Rheinhessen-Touristik.

Mit am Messestand vertreten waren in diesem Jahr die Touristikvereine Wonnegau und der Verbandsgemeinde Eich, die Tourismus-GmbH „im Herzen Rheinhessens“, die touristische Kooperation der Stadt Alzey mit den Verbandsgemeinden Alzey-Land und Wöllstein sowie der Zweckverband Rheinhessische Schweiz und die Tourist Info der Verbandsgemeinde Monsheim.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok