Unterrichtung der Einwohner über wichtige Angelegenheiten der örtlichen Verwaltung gemäß § 15 GemO

In seiner Sitzung am 30.11.2017 hat sich der Ortsgemeinderat Gundersheim mit folgenden Themen befasst:wappen05start

  1. Im ersten Tagesordnungspunkt ging es um den Jahresabschluss 2016. Der Rechnungsprü-fungsausschuss tagte am 23. November. Der Jahresabschluss zeigt eine positive Entwicklung. Der Haushaltsausgleich wurde erreicht. Die Ortsgemeinde Gundersheim ist nach wie vor schuldenfrei und hat eine Rücklage bei der Einheitskasse der Verbandsgemeinde. Der Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses, Herr Stefan Müller, trug den Prüfungsbericht vor. Sodann wurde der Jahresabschluss festgestellt und der Ortsbürgermeister, die ihn vertretenden Beigeordneten sowie der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wonnegau und ihn vertretenen Beigeordneten entlastet.
  2. Der wiederkehrende Beitrag für den Weinbergsschutz für das Jahr 2018 wurde auf 23 € je Hektar und der wiederkehrende Beitrag für die Wirtschaftswege auf 0,16 € je Ar festgesetzt.
  3. Im Zuge der Flurbereinigung in der Weinlage „Höllenbrand“ waren landespflegerische Aus-gleichsmaßnahmen zu schaffen. Diese bedürfen zur Erhaltung einer alljährlichen Pflege, damit sie auch künftig ihrer Ausgleichsfunktion gerecht werden. In erster Linie geht es um Mäh- und Mulcharbeiten auf den entsprechenden Grundstücken, die im Eigentum der Ortsgemeinde stehen. Die Kosten hierfür wären ab dem Jahr 2018 über wiederkehrende Beiträge von den Grundstückseigentümern in diesem Bereich zu finanzieren. Der Rat beschloss, bis auf weiteres die Pflegekosten als freiwillige Leistung und somit als Beitrag der Ortsgemeinde für die allgemeine Aufwertung der Weinlage „Höllenbrand“ und den landespflegerischen Ausgleich zu übernehmen.
  4. Der VfL Gundersheim erhält für diverse Baumaßnahmen eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 2.000 €.
  5. Im nicht öffentlichen Teil ging es um einen Bauantrag und eine Grundstücksangelegenheit.

67574 Osthofen, den 04.12.2017

Wagner
Bürgermeister