Abfallentsorgung

Problemabfälle

Für private Haushalte finden regelmäßig Sammlungen von Problemabfällen statt. Hierzu hat der Abfallwirtschaftsbetrieb ein spezielles Schadstoffmobil auf die Reise durch den Landkreis geschickt.

Problemabfälle sind unter anderem:
  • Farben und Lacke
  • Lösungsmittel
  • Säuren und Laugen
  • Reinigungsmittel
  • Altmedikamente

Keine Problemabfälle sind:
  • ausgetrocknete Dispersionsfarben
  • Farb- und Lackdosen mit ausgetrocknetem Restinhalt
  • Verpackungen aus Kunststoff, Weißblech, Aluminium, Styropor, Verbundstoffe
  • ausgehörtete Baustoffe und Bitumenreste

Wichtige Handhabungshinweise:
  • Problemabfälle nur dem Personal am Schadstoffmobil persönlich abgeben und nicht unbeaufsichtigt abstellen
  • Abfälle nicht in offenen Behältnissen abgeben. Nach Möglichkeit nur verschlossene Orginalgebinde abgeben. Aufgerissene Verpackungen notfalls verpacken.
  • Verschiedenartige feste oder flüssige Abfälle nicht vermischen
  • Altöl wird nur bis zu einer Menge von 5 Litern pro Anlieferung angenommen, da der Handel verpflichtet ist, dies beim Kauf von Frischöl kostenlos zurückzunehmen.
  • Startetbatterien (Autobatterien) können ebenfalls im Handel abgegeben werden. Daher werden diese nur im Ausnahmefall angenommen. Pro Anlieferer maximal eine Batterie.
  • Haushaltsbatterien können in jedem Geschäft, das Batterien entsprechenden Typs veräußert, kostenlos abgegeben werden (Rücknahmeverpflichtung des Handels gem. Altbatterieverordnung).
  • Transportbehältnisse wie Kartons, Eimer, Kunststoffkisten, bitte wieder mitnehmen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok