Abfallentsorgung

Problemabfälle

Für private Haushalte finden regelmäßig Sammlungen von Problemabfällen statt. Hierzu hat der Abfallwirtschaftsbetrieb ein spezielles Schadstoffmobil auf die Reise durch den Landkreis geschickt.

Problemabfälle sind unter anderem:
  • Farben und Lacke
  • Lösungsmittel
  • Säuren und Laugen
  • Reinigungsmittel
  • Altmedikamente

Keine Problemabfälle sind:
  • ausgetrocknete Dispersionsfarben
  • Farb- und Lackdosen mit ausgetrocknetem Restinhalt
  • Verpackungen aus Kunststoff, Weißblech, Aluminium, Styropor, Verbundstoffe
  • ausgehörtete Baustoffe und Bitumenreste

Wichtige Handhabungshinweise:
  • Problemabfälle nur dem Personal am Schadstoffmobil persönlich abgeben und nicht unbeaufsichtigt abstellen
  • Abfälle nicht in offenen Behältnissen abgeben. Nach Möglichkeit nur verschlossene Orginalgebinde abgeben. Aufgerissene Verpackungen notfalls verpacken.
  • Verschiedenartige feste oder flüssige Abfälle nicht vermischen
  • Altöl wird nur bis zu einer Menge von 5 Litern pro Anlieferung angenommen, da der Handel verpflichtet ist, dies beim Kauf von Frischöl kostenlos zurückzunehmen.
  • Startetbatterien (Autobatterien) können ebenfalls im Handel abgegeben werden. Daher werden diese nur im Ausnahmefall angenommen. Pro Anlieferer maximal eine Batterie.
  • Haushaltsbatterien können in jedem Geschäft, das Batterien entsprechenden Typs veräußert, kostenlos abgegeben werden (Rücknahmeverpflichtung des Handels gem. Altbatterieverordnung).
  • Transportbehältnisse wie Kartons, Eimer, Kunststoffkisten, bitte wieder mitnehmen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.