Auskunft aus dem Melderegister

Auskünfte aus dem Melderegister werden in erster Linie von Rechtsanwälten, Inkassobüros oder anderen Behörden erfragt. Auch Sie können eine solche Auskunft erhalten, wenn Sie ein berechtigtes Interesse an dieser Auskunft nachweisen.

Nach dem besonderen Gebührenverzeichnis Rheinland-Pfalz für die allgemeine und innere Verwaltung sind Auskünfte aus dem Melderegister / Gewerberegister gebührenpflichtig.

Die Gebühr beträgt für eine

  • Melderegisterauskunft gem. § 44 Abs. 1 BMG 7,50 €,
  • Melderegisterauskunft für gewerbliche Zwecke (außer Werbung und Adresshandel) 8,50 €,
  • Melderegisterauskunft für Zwecke der Werbung und des Adresshandels 10,00 € und
  • erweiterte Melderegisterauskunft nach § 45 Abs. 1 i. V. m. § 44 Abs. 1 Satz 1 BMG 11,00 €
  • erweiterte Melderegisterauskunft für gewerbliche Zwecke (außer Werbung und Adresshandel) 12,00 €

Die Angabe des Verwendungszwecks für die Melderegisterauskunft ist unbedingt erforderlich.

Die Gebühr für eine Gewerbeauskunft beträgt 10,00 €.

Die Zahlung der Auskunftsgebühr kann mittels Verrechnungsscheck oder durch Zahlung per Überweisung auf das Girokonto der Verbandsgemeindekasse Wonnegau bei der Volksbank Alzey-Worms, IBAN: DE49 5509 1200 0080 0000 06, BIC: GENODE61AZY, erfolgen. Bitte Aktenzeichen 5/131-06/hm angeben.

Aufgrund des SEPA-Verfahrens ist ein Lastschrifteneinzug nicht möglich.

 

Ansprechpartner Dienststelle Westhofen

Mayer, Heike
Telefon: 06244/5908-511
Telefax: 06244/5908-99511
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Babel, Anita
Telefon: 06244/5908-512
Telefax: 06244/5908-99512
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner Dienststelle Osthofen

Anders, Elke
Telefon: 06242/5004-521
Telefax: 06242/5004-99521
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Herweck, Gudrun
Telefon: 06242/5004-522
Telfax: 06242/5004-99522
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



 

Auskunftssperre

Auf Antrag kann eine Auskunftssperre ins Melderegister eingetragen werden, wenn Tatsachen glaubhaft gemacht werden, dass durch Melderegisterauskünft Gefahren für Leib, Leben oder ähnliche schutzwürdige Güter entstehen können.
 
Einen solchen Antrag auf Einrichtung einer Auskunftssperre können Sie formlos bei unserem Meldeamt stellen.
 
Bei der Antragstellung müssen Sie die Hintergründe glaubhaft machen, die Sie veranlassen, eine solche Sperre eintragen zu lassen. Sie müssen auch Personen nennen, von denen potentiell eine Gefahr für Sie und/oder Ihre Familienangehörigen ausgeht. Schriftliche Nachweise sind hier von Vorteil.

Ansprechpartner Dienststelle Westhofen

Mayer, Heike
Telefon: 06244/5908-511
Telefax: 06244/5908-99511
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Babel, Anita
Telefon: 06244/5908-512
Telefax: 06244/5908-99512
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner Dienststelle Osthofen

Anders, Elke
Telefon: 06242/5004-521
Telefax: 06242/5004-99521
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Herweck, Gudrun
Telefon: 06242/5004-522
Telefax: 06242/5004-99522
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


An-, Ab- und Ummeldungen

Eine Anmeldung ist erforderlich, falls Sie von außerhalb der Verbandsgemeinde Wonnegau zuziehen. Sollten Sie innerhalb des Gebietes der Verbandsgemeinde Wonnegau oder innerhalb Ihrer Wohngemeinde umziehen, so ist lediglich eine Ummeldung erforderlich.
 
Anmeldung
Wenn Sie sich anmelden wollen, benötigen Sie Ihren Personalausweis und eine ausgefüllte Wohnungsgeberbescheinigung. Sollen mehrere Personen angemeldet werden (weitere Familienmitglieder), so benötigen wir auch die Personalausweise der weiteren Familienmitglieder (sofern vorhanden). Auf dem Personalausweis wird ihre neue Adresse vermerkt.
 
Abmeldung
Seit dem 01.06.2004 herrscht bundesweit keine Abmeldepflicht mehr!
Abmeldungen ins Ausland sind weiterhin bei der Meldebehörde unter Vorlage des Personalausweis und einer ausgefüllten Wohnungsgeberbescheinigung anzuzeigen.
Abmeldungen von Nebenwohnsitzen können nur noch bei der Meldebehörde des Hauptwohnsitzes vorgenommen werden.

Ummeldung
Unter einer Ummeldung verstehen wir die gleichzeitige Ab- und Anmeldung innerhalb des Gebietes der Verbandsgemeinde Wonnegau. Auch hier gilt: Personalausweis mitbringen!

Online Dienstleistung

 Externer Link folgt Online beantragen über rlpDirekt
Diese Dienstleistungen können Sie auch online beantragen. Bitte Öffnen Sie dazu den Link und wählen Sie die den entsprechenden Vorgang aus. Sie benötigen für die Durchführung des Vorgangs einen elektronischen Personalausweis mit aktivierter Online-Ausweisfunktion.

Ansprechpartner Dienststelle Westhofen

Mayer, Heike
Telefon: 06244/5908-511
Telefax: 06244/5908-99511
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Babel, Anita
Telefon: 06244/5908-512
Telefax: 06244/5908-99512
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner Dienststelle Osthofen

Anders, Elke
Telefon: 06242/5004-521
Telefax: 06242/5004-99521
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Herweck, Gudrun
Telefon: 06242/5004-522
Telefax: 06242/5004-99522
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schwerbehindertenausweis und Parkerleichterungen

Einen Schwerbehindertenausweis erhalten Sie vom Amt für soziale Angelegenheiten in Mainz (vormals Versorgungsamt). Anträge für einen solchen Ausweis erhalten Sie bei uns.
 
Diesen Ausweis bzw. den Bescheid des Amtes für soziale Angelegenheiten benötigen Sie, falls Sie die Rente für Schwerbehinderte beantragen möchten oder eine der weiteren Vergünstigungen in Anspruch nehmen möchten, wie z.B.:

  • Steuervergünstigung bei der Lohnsteuer
  • Steuervergünstigung bei der KfZ-Steuer (Gehbehinderte)
  • Rundfunkgebührenbefreiung (bei mind. 80% Schwerbehinderung und dem Merkzeichen "RF" im Ausweis)
  • Eintrittsvergünstigungen in öffentlichen Einrichtungen
  • Freifahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Ansprechpartner für Anträge zum Schwerbehindertenausweis - Dienststelle Westhofen

Clauß, Nicole
Telefon: 06244/5908-514
Telefax: 06244/5908-99514
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner für Anträge zum Schwerbehindertenausweis - Dienststelle Osthofen

Best, Albert
Telefon: 06242/5004-524
Telefax: 06242/5004-99524
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Darüber hinaus können schwer Gehbehinderte auch eine Parkerleichterung erhalten, d.h. Sie dürfen die besonders ausgewiesenen Schwerbehindertenparkplätze nutzen. Hierfür können Sie bei uns einen solchen Parkausweis beantragen. Diesen Parkausweis erhalten Sie, wenn Sie das Merkzeichen "aG" oder "Bl" in Ihrem Schwerbehindertenausweis vorfinden.

Ansprechpartner für Parkerleichterungen - Dienststelle Westhofen

Mayer, Heike
Telefon: 06244/5908-511
Telefax: 06244/5908-99511
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Babel, Anita
Telefon: 06244/5908-512
Telefax: 06244/5908-99512
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner für Parkerleichterungen - Dienststelle Osthofen

Best, Albert
Telefon: 06242/5004-524
Telefax: 06242/5004-99524
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 
 

Lohnsteuerkarten

Änderungen an der Lohnsteuerkarte (z.B. Steuerklassenwechsel, Kinderfreibeträge, usw.)  können nur noch beim Finanzamt in Worms (oder auch in der Außenstelle Kirchheimbolanden) vorgenommen werden!

Dort werden Ihnen auch gerne alle Fragen rund um die Lohnsteuerkarte beantwortet.

 

 

Führungszeugnis

Zuweilen müssen Sie bei Behörden oder sonstigen Institutionen ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen (beispielsweise wenn Sie eine Gaststättenkonzession, eine Führerscheinneuerteilung beantragen oder für den Arbeitgeber). In erster Linie enthält ein solches Führungszeugnis Daten, wenn Sie bisher schon einmal straffällig geworden sind und rechtskräftig verurteilt wurden.

Es gibt 2 verschiedene Arten von Führungszeugnissen. Zum einen für private Zwecke (Belegart N) und zum anderen für behördliche Zwecke (Belegart O). Bei den privaten Führungszeugnissen erfolgt die Zustellung direkt an den Antragsteller und bei den Behördlichen direkt an die anfordernde Behörde. Hier benötigen wir die genaue Anschrift und den Verwendungszweck.
Sofern Sie ein erweitertes Führungszeugnis benötigen muss eine Bescheinigung der anfordernden Stelle vorgelegt werden.

Die Erstellung des Führungszeugnisses nimmt etwa ein bis zwei Wochen in Anspruch, weil es vom Bundeszentralregister in Bonn erstellt wird. Bei der Beantragung des Führungszeugnisses fallen Gebühren in Höhe von 13,00 € an.

Online Dienstleistung

 Externer Link folgt Online beantragen über rlpDirekt
Einige Dienstleistungen können Sie auch online beantragen. Bitte Öffnen Sie dazu den Link und wählen Sie die den entsprechenden Vorgang aus. Sie benötigen für die Durchführung des Vorgangs einen elektronischen Personalausweis mit aktivierter Online-Ausweisfunktion.

Ansprechpartner Dienststelle Westhofen

Mayer, Heike
Telefon: 06244/5908-511
Telefax: 06244/5908-99511
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Babel, Anita
Telefon: 06244/5908-512
Telefax: 06244/5908-99512
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner Dienststelle Osthofen

Anders, Elke
Telefon: 06242/5004-521
Telefax: 06242/5004-99521
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Herweck, Gudrun
Telefon: 06242/5004-522
Telefax: 06242/5004-99522
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Führerscheinantrag

Ihr Führerscheinantrag wird bei uns entgegengenommen und geprüft. Nach abgeschlossener Prüfung wird der Antrag an die Führerscheinstelle der Kreisverwaltung Alzey-Worms weitergeleitet.
 
Führerscheinanträge sind persönlich bei uns einzureichen (Ansprechpartner siehe unten).
 
Ersterteilung
Wenn Sie zum ersten mal einen Führerschein beantragen, dann benötigen Sie:
  • den Führerscheinantrag selbst (erhalten Sie bei der Fahrschule)
  • einen Nachweis über einen Sehtest
  • einen Erste-Hilfe-Kurs-Nachweis
  • ein Lichtbild
  • 5,10 € Gebühr
  • die Unterlagen zu den Begleitpersonen und die Kopie des Ausweises und Führerscheines der Begleitperson(en)
Erweiterung
Eine Erweiterung des Führerscheins wird beantragt, wenn Sie beispielsweise nachträglich den Motorradführerschein erwerben wollen.
 
Hierzu benötigen Sie:
  • den Führerscheinantrag
  • ein Lichtbild
  • einen aktuellen Sehtest (ein Sehtest gilt für 2 Jahre)
  • 5,10 € Gebühr
Neuerteilung
Es handelt sich dann um eine Neuerteilung, wenn Sie zuvor bereits schon einmal den beantragten Führerschein innehatten. Zumeist werden Sie über benötigte Unterlagen von der Führerscheinstelle informiert, Sie benötigen aber in jedem Fall:
 
  • den Führerscheinantrag
  • ein Lichtbild
  • 18,10 € Gebühr

Die Neuerteilung kostet 13,00 € mehr als eine Ersterteilung oder Erweiterung, da hier zusätzlich von der Verwaltung ein Führungszeugnis benötigt wird. Dies wird von Amts wegen beantragt. 

Ansprechpartner Dienststelle Westhofen

Mayer, Heike
Telefon: 06244/5908-511
Telefax: 06244/5908-99511
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Babel, Anita
Telefon: 06244/5908-512
Telefax: 06244/5908-99512
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner Dienststelle Osthofen

Anders, Elke
Telefon: 06242/5004-521
Telefax: 06242/5004-99521
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Herweck, Gudrun
Telefon: 06242/5004-522
Telefax: 06242/5004-99522
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Fischereischein

Um angeln zu dürfen, benötigen Sie einen sogenannten Fischereischein. Diesen können Sie bei uns bekommen, wenn Sie die folgenden Unterlagen bei der Antragstellung vorlegen:
 
Ab dem 16. Lebensjahr benötigen Sie ein Prüfungszeugnis der Fischereibehörde. Einen Prüfungstermin erhalten Sie bei der Kreisverwaltung Alzey-Worms (06731/408-0). Vor dem 16. Lebensjahr können Sie noch einen Jugendfischereischein erhalten (ein Schein wird ab dem 7. Lebensjahr ausgestellt).
 
Sowohl beim Jugendfischereischein als auch beim Fischereischein benötigen Sie ein Lichtbild.
 
Für die Ausstellung eines Scheines fallen folgende Gebühren an:

Art des Scheines Gebühr
Jugendfischereischein 5,60 €
Jahres-Fischereischein 12,00 €
5-Jahres-Fischereischein 41,00 €

Ansprechpartner Dienststelle Westhofen

Mayer, Heike
Telefon: 06244/5908-511
Telefax: 06244/5908-99511
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Babel, Anita
Telefon: 06244/5908-512
Telefax: 06244/5908-99512
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner Dienststelle Osthofen

Best, Albert
Telefon: 06242/5004-524
Telefax: 06242/5004-99524
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Fahrzeugschein

Ebenso wie auf Ihrem Personalausweis ist auch auf dem Fahrzeugschein Ihre aktuelle Anschrift eingetragen. Wenn Sie sich ummelden, besteht die Möglichkeit, beim Einwohnermeldeamt auch den Fahrzeugschein ändern zu lassen.
 
Somit können Sie sich also den Weg zur Zulassungsstelle der Kreisverwaltung Alzey-Worms sparen. Bitte beachten Sie, dass diese Änderung des Fahrzeugscheins nur möglich ist, wenn Sie innerhalb des Landkreises Alzey-Worms umziehen.
 
Das Umschreiben des Fahrzeugscheins wird gegen eine Gebühr von 10,80 € vorgenommen.

Ansprechpartner Diensstelle Westhofen

Mayer, Heike
Telefon: 06244/5908-511
Telefax: 06244/5908-99511
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Babel, Anita
Telefon: 06244/5908-512
Telefax: 06244/5908-99512
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner Diensstelle Osthofen

Anders, Elke
Telefon: 06242/5004-521
Telefax: 06242/5004-99521
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Herweck, Gudrun
Telefon: 06242/5004-522
Telefax: 06242/5004-99522
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Beglaubigungen

Sie können sich in unserem Haus Kopien von wichtigen Unterlagen beglaubigen lassen. Beglaubigungen sind manchmal notwendig für Bewerbungsunterlagen oder zur Vorlage bei anderen öffentlichen Stellen.
 
Mitunter müssen Sie auch einmal Ihre Unterschrift beglaubigen lassen. Hierzu müssen Sie eine Unterschrift vor unseren Mitarbeiter/innen vollziehen. Bitte bringen Sie auch Ihren Personalausweis mit.
 
Mit Beglaubigungen sind auch Verwaltungsgebühren verbunden:

Art der Beglaubigung Gebühr
Kopien (1. Seite) 2,50 €
Kopien (jede weitere Seite) 2,00 €
Öffentliche Beglaubigung einer Unterschrift 15,00 €
Unterschriften, Handzeichen, Lichtbilder 2,00 €

 

Ansprechpartner Dienststelle Westhofen

Mayer, Heike
Telefon: 06244/5908-511
Telefax: 06244/5908-99511
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Babel, Anita
Telefon: 06244/5908-512
Telefax: 06244/5908-99512
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner Dienststelle Osthofen (Fotokopien, Zugnisse usw.)

Anders, Elke
Telefon: 06242/5004-521
Telefax: 06242/5004-99521
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Herweck, Gudrun
Telefon: 06242/5004-522
Telefax: 06242/5004-99522
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner Dienststelle Osthofen (Unterschriften)

Finck, Andrea
Telefon: 06242/5004-523
Telefax: 06242/5004-99523
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ausweise

Personalausweis

Der neue Personalausweis ab 01.11.2010 [Quelle: Bundesministerium des Innern]Der Personalausweis wird im Regelfall für Personen ab 12 Jahren ausgestellt. Bis zum 16. Lebensjahr wird der Personalausweise ohne eID-Funktion ausgestellt. In dringenden Fällen kann ein vorläufiger Personalausweis ausgestellt werden.

Zur Beantragung des neuen Personalausweises benötigen Sie folgende Unterlagen:

 
  • ein Lichtbild (biometrisch, nur Frontalaufnahme, keine Halbprofile)
  • Ihren alten Personalausweis, oder Geburtsurkunde,
  • bei Kindern alter Kinderausweis, Kinderreisepass oder Geburtsurkunde sowie Einverständniserklärung beider Erziehungsbereichtigten oder der Sorgerechtsnachweis bei nur einem Erziehungsberechtigten
  • Verwaltungsgebühr in Höhe von 28,80 € (für Personen ab 24 Jahre) bzw. 22,80 € (für Personen unter 24 Jahre) und 10 € für einen vorläufigen Personalausweis

Personalausweise sind 10 Jahre gültig. Bei Personen unter 24 Jahren beträgt die Gültigkeitsdauer nur 6 Jahre. Vorläufige Personalausweise werden für eine Gültigkeitsdauer von höchstens drei Monate ausgestellt.

Quelle und weitere Informationen: Externer Link folgt www.personalausweisportal.de/steckbrief


Reisepass
 
Der Reisepass [Quelle: Bundesministerium des Innern]Um einen Reisepass zu beantragen benötigen Sie
  • ein biometrisches Lichtbild, welches am besten von einem Fotografen erstellt wird. Der Hintergrund muss heller als die Gesichtspartie sein.
  • Ihren alten Reisepass. Falls nicht vorhanden, bringen Sie bitte Ihren Personalausweis oder Ihre Heiratsurkunde mit (bei Unverheirateten eine Geburtsurkunde)
  • 60,00 € Verwaltungsgebühr falls Sie älter als 24 Jahre sind, sonst 37,50€.
Eine Reisepass ist wie ein Personalausweis 10  Jahre gültig (bei Ausstellung bis zum 24. Lebensjahr 6 Jahre), eine Verlängerung der Gültigkeit ist nicht möglich.

Die Ausweise werden in der Bundesdruckerei in Berlin hergestellt und sind nach ca. 3 Wochen fertiggestellt. Wir haben leider keinen Einfluss auf die Bearbeitungszeiten.

Ab dem 26.10.2004 wird zur visafreien Einreise in die USA nur noch ein maschinenlesbarer Reisepass akzeptiert. Wer mit einem vorläufigen Reisepass einreisen will, benötigt ein Visum.

Als weitere Ergänzung zum normalen Reisepass gibt es noch den 48-Seiten-Pass, der für Personen bis 24 Jahre 59,50 € und für Personen ab 24 Jahren 82,00 € kostet.

Für dringende Fälle gibt es auch den Expresspass, dieser liegt innerhalb eines Zeitraums von 72 Stunden, nach Bestellung bei der Bundesdruckerei zur Abholung bereit. Die Beantragung muss hier jedoch vor 12:00 Uhr bei der Verbandsgemeindeverwaltung Wonnegau erfolgen. Die Kosten für den Expresspass betragen für Personen bis 24 Jahre 69,50 € und ab 24 Jahre 92,00 €.

Kinderreisepässe

Kinderreisepässe werden für Auslandsreisen benötigt. Um einen solchen Pass zu bekommen, benötigen Sie:

  • Ein biometrisches Lichtbild, welches am besten von einem Fotografen erstellt wird.
  • eventuell vorhandenen bisherigen Kinderausweis
  • 13,00 € Verwaltungsgebühr für den Pass
  • beide Elternteile müssen Unterschriften leisten
  • die Unterschrift des Kindes
Kinderreisepässe gelten 6 Jahre und werden längstens bis zum 12. Lebensjahr ausgestellt bzw. verlängert.
 
Eine Verlängerung des Kinderreisepasses kostet 6,00 €. Es ist darauf zu achten, dass der Kinderreisepass vor Ablauf der Gültigkeit verlängert wird. Eine nachträgliche Verlängerung ist nicht möglich und ein neuer Pass muss ausgestellt werden.
 
Kinderreisepässe gelten nicht für die Einreise in die USA. Hier benötigen Kinder einen eigenen Reisepass.
 
Vorläufige Ausweise
 
Oft kommt es vor, dass man das Ablaufdatum des Reisepasses oder Personalausweises erst dann bemerkt, wenn man diesen dringend benötigt, etwa kurz vor einer Urlaubsreise.
 
In diesem Fall können wir Ihnen einen vorläufigen Personalausweis oder Reisepass ausstellen. Dieses Dokument können wir Ihnen sofort ausstellen, sofern Sie die benötigten Unterlagen dabei haben. Da ein vorläufiger Ausweis immer zusammen mit dem endgültigen Ausweis beantragt wird, benötigen Sie die Unterlagen wie oben aufgeführt und zusätzlich:
 
  • ein weiteres Lichtbild
  • 10,00 € Verwaltungsgebühr für einen vorläufigen Personalausweis
  • 26,00 € für einen vorläufigen Reisepass
Ein vorläufiger Personalausweis ist drei Monate gültig, ein vorläufiger Reisepass ein Jahr.

Ansprechpartner Dienststelle Westhofen

Mayer, Heike
Telefon: 06244/5908-511
Telefax: 06244/5908-99511
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Babel, Anita
Telefon: 06244/5908-512
Telefax: 06244/5908-99512
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner Dienststelle Osthofen

Anders, Elke
Telefon: 06242/5004-521
Telefax: 06242/5004-99521
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Herweck, Gudrun
Telefon: 06242/5004-522
Telefax: 06242/5004-99522
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok