Unterrichtung der Einwohner über wichtige Angelegenheiten der örtlichen Verwaltung gemäß § 15 GemO

In seiner Sitzung am 20.05.2019 hat sich der Ortsgemeinderat Dittelsheim-Heßloch mit folgenden Themen befasst:

  1. Dem Jahresabschluss für das Jahr 2018 wurde zugestimmt. Der Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses, Herr Helmut Erbeldinger, berichtete über die Prüfung der Unterlagen in der Sitzung des Ausschusses am 29. April 2019. Im Jahr 2018 gab es einen Finanzmittelüberschuss von rund 59.000 €. Der Schuldenstand zum Jahresende betrug 690.615 €, die freien Mittel betrugen 1.054.000 €. Anschließend wurde der Ortsbürgermeisterin sowie den sie vertretenden Beigeordneten und dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wonnegau sowie den ihn vertretenden Beigeordneten die Entlastung erteilt.
  2. Der Wohnmobilstellplatz bei der Kloppberghalle soll durch eine Firma hergestellt werden. Fünf Firmen wurden um die Abgabe eines Angebotes gebeten. Die Ortsbürgermeisterin wurde ermächtigt, nach Auswertung der Angebote durch die Verwaltung, den Auftrag an den wirtschaftlichsten Anbieter zu vergeben.
  3. Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Dittelsheim-Heßloch erhält für das Jahr 2019 eine finanzielle Unterstützung von 250 €.
  4. Die FWG-Fraktion darf neben dem Weg entlang des Allmendfeldes eine Hinweistafel aufstellen, auf der die seltenen Pflanzen auf dem Gelände mit einem Bild dargestellt und mit einem Text beschrieben sind.
  5. Im nichtöffentlichen Teil wurden die Ratsmitglieder über die Fortführung der Deponie in der Gemarkung Framersheim informiert. Ferner wurde eine Personalangelegenheit behandelt.

67574 Osthofen, den 29.05.2019

Wagner
Bürgermeister

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok