Unterrichtung der Einwohner über wichtige Angelegenheiten der örtlichen Verwaltung gemäß § 15 GemO

Unterrichtung der Einwohner über wichtige Angelegenheiten der örtlichen Verwaltung gemäß § 15 GemO

In seiner Sitzung am 20. August 2019 hat sich der Ortsgemeinderat Dittelsheim-Heßloch mit folgenden Themen befasst:

  1. Frau Petra Gölz, Herr Stefan Winter und Herr Hans Peter Winter wurden von Frau Ortsbürgermeisterin Kolb-Noack per Handschlag in den Gemeinderat aufgenommen. Herr Stefan Winter war bei der konstituierenden Sitzung nicht anwesend, Frau Gölz und Herr Hans Peter Winter rücken in den Ortsgemeinderat nach, da die Herren Erbeldinger und Piehler als Beigeordnete ihr Mandat niederlegten.
  2. Die Geschäftsordnung für die Wahlperiode 2019 bis 2024 wurde verabschiedet.
  3. Die Mitglieder und Stellvertreterinnen beziehungsweise Stellvertreter für die in der Hauptsatzung vorgesehenen sechs Ausschüsse wurden einstimmig gewählt. Die Namen der gewählten Damen und Herren werden in einem der nächsten Amtsblätter bekanntgegeben.
  4. Das Rechnungs- und Gemeindeprüfungsamt der Kreisverwaltung Alzey-Worms führte eine überörtliche Prüfung der Ortsgemeinde durch. Prüfungszeitraum waren die Jahre 2013 bis 2018. Die Mitglieder des Ortsgemeinderates wurden durch Frau Kolb-Noack über die Feststellungen des Prüfungsamtes unterrichtet. Es gab vier Punkte, die näher zu betrachten sind. Die Verwaltung wurde beauftragt, Vorlagen zu erstellen, die zunächst im Haupt- und Finanzausschuss zu beraten sind.
  5. Die Firma Balonier aus Osthofen hat der Gemeinde zwei Sitzbänke zur Aufstellung auf den Friedhöfen an den Urnengrabanlagen gespendet. Die Bänke haben einen Wert von rund 1.600 €. Die Familie Gernot Höhn aus Dittelsheim-Heßloch hat eine Sitzbank und einen runden Tisch im Wert von 500 € gespendet. Bank und Tisch werden vor der Kloppberghalle aufgestellt. Beide Spenden nahm der Ortsgemeinderat gerne entgegen und bedankte sich bei den Spendern.
  6. Die Ortsbürgermeisterin gab die Namen der Weinbergshüter für die anstehende Hutsaison bekannt. Dies sind Herr Hans-Hermann Rudi und das Ehepaar Egelhof.
  7. Die CDU Fraktion hatte beantragt, die Zaunanlage auf dem Friedhof in Dittelsheim zu erneuern. Es gäbe seit einigen Monaten erhebliche Schäden an den Grabbepflanzungen durch Wildverbiss. Der Antrag wird im Bau- und Friedhofsausschuss beraten.
  8. Im nichtöffentlichen Teil befasste sich das Gremium mit einer Bauangelegenheit.

67574 Osthofen, den 21.08.2019

Wagner
Bürgermeister

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok