Ausbau von Wirtschaftswegen in der Gemarkung Westhofen und angrenzenden Gebieten

Derzeit bauen die Ortsgemeinden Westhofen, Bechtheim und Bermersheim mit finanzieller Unterstützung des „Dienstleistungszentrums ländlicher Raum“ (DLR) verschiedene gemeindeübergreifende Wirtschaftswege in Asphaltbauweise neu aus. Bauausführende Firma ist die Fa. Faber aus Alzey. Bei den Bauarbeiten kann es kurzzeitig zu Einschränkungen in der Bewirtschaftung der Sonderkulturen (Weinberge) kommen. Der Bauleitung ist es aber ein Anliegen, diese Einschränkungen durch intensiven Arbeits- und Geräteeinsatz auf ein Minimum zu begrenzen.

Wegen des schnellen Baufortschritts und der Wetterabhängigkeit können keine genauen Angaben gemacht werden, welche Abschnitte wann von Beeinträchtigungen betroffen sind. Wir bitten die Anlieger um Verständnis.

Die Bauweise wird wie folgt vorgenommen: Nach Aushub von ca. 25 cm Bodenmaterial werden 20 kg Zement pro Quadratmeter bis zu einer Tiefe von weiteren 30 cm eingefräst und verdichtet. Dies dient als Stabilisierung des Untergrundes (Bodenverbesserung). Auf diese Schicht werden ca. 25 cm Betonrecycling in einer Breite von 3,80 m als Frostschutzschicht aufgebracht und verdichtet. Abschließend erhalten die Wirtschaftswege eine bituminöse Tragdeckschicht in einer Stärke von 8 cm in einer Kronenbreite von 3,50 m. Sofern die Wege eine Wasserführung aufweisen müssen, werden sie mit einseitigem Quergefälle bis 3 % und einem angeformten Asphaltkeil gebaut, sodass ein seitliches Überfahren der Wegeränder mit den landwirtschaftlichen Arbeitsmaschinen schadlos erfolgen kann.

Die Durchführung der Wegebaumaßnahme im Vogelschutzgebiet erfolgt in enger Abstimmung mit der Naturschutzbehörde.

Wagner
Bürgermeister

wiwege ausbau 2019

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok