Hinweis auf den „Gefleckten Schierling“ in unserer Region

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Gefleckte Schierling gehört zu den giftigsten heimischen Pflanzen und breitet sich im Moment in unserer Region aus. Die ganze Pflanze ist stark giftig. Vorsicht ist geboten, da eine Verwechslungsgefahr mit anderen Doldenblütlern wie Schafgarbe, Wiesenkerbel, Kümmel oder Anispflanzen besteht. Erkennungsmerkmale für den Gefleckten Schierling sind der gefleckte Stängel (rötlich / violette Flecken) und der typisch stechende Geruch, der stark an Mäuse-Urin erinnert.

Schon bei Berührungen kann das Gift durch die Haut aufgenommen werden und zu Hautreizungen und Rötungen führen, bei empfindlichen Menschen ist auch eine Blasenbildung auf der Haut möglich. Bei oraler Aufnahme kommt es zu Brechreiz, Nervenlähmungen bis hin zum Atemstillstand. Das Gift ist in allen Pflanzenteilen enthalten. Der gefleckte Schierling ist für Mensch und Tier giftig.

In Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde der Kreisverwaltung in Alzey haben wir damit begonnen den gefleckten Schierling zu mähen, um damit die weitere Ausbreitung einzudämmen.

Walter Wagner
Bürgermeister

IMG 0310

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.