Messebesucher finden Geschmack an Rheinhessen

reisemarkt2015 1-webLandkreis und Verbandsgemeinde erfolgreich bei ReiseMarkt Rhein-Neckar-Pfalz in Mannheim

Zum 13. Mal präsentierte sich der Landkreis Alzey-Worms unter der Federführung der Wirtschaftsförderungs-GmbH (WfG) in Kooperation mit den Touristikvereinen aus den Verbandsgemeinden und Städten im Landkreis beim ReiseMarkt Rhein-Neckar-Pfalz auf dem Mannheimer Maimarktgelände. In diesem Jahr verzeichnete die Messecrew eine hohe Zahl an neuen Kontakten. „Wir konnten viele Messebesucher für unsere Angebote be-geistern, die bisher Rheinhessen nicht als nahe gelegenes Ausflugsziel im Blick hatten“, stellte WfG-Geschäftsführerin Kerstin Bauer zum Messeende fest. Die Besucher seien sehr interessiert und der Messestand im neuen Design an allen drei Tagen noch stärker als im Vorjahr frequentiert gewesen.

Das Besucherinteresse richtete sich vor allem auf Tagestouren mit dem Rad, aber auch die angebotenen Pauschalangebote „Wein & Radeln“ mit Übernachtung fanden großes Interesse. Bei mehr als jedem zweiten Messekontakt sei es um die Radfahrangebote gegangen, resümiert Bauer. Insgesamt sei auch das Interesse an den Wanderangeboten für einen Wochenendausflug groß gewesen, zu denen die vier Prädikatswanderwege „Hiwweltouren“ und der Rheinterrassenweg gehören.

reisemarkt2015 2-webDer Touristikverein Wonnegau war am Messesonntag mit Frau Ennemoser und Herrn Schweizer am Messestand vertreten. Weiterhin waren in diesem Jahr die touristische Ko-operation Alzeyer Land, die Verbandsgemeinde Wöllstein zusammen mit dem Zweckverband Rheinhessische Schweiz, die Touristikvereine Zellertal aktiv und der Verbandsgemeinde Eich, die Tourist Info der Verbandsgemeinde Monsheim sowie die Tourismus-GmbH „im Herzen Rheinhessens“ vor Ort.

Landrat Ernst Walter Görisch unterstrich beim Empfang regionaler Vertreter zum Messeauftakt die Bedeutung des Tourismus für die Region: „Die Tourismusbranche in Rhein-hessen erzielt annähernd eine Milliarde Euro Umsatz pro Jahr und schafft direkt und indirekt 20.000 Arbeitsplätze.“ Tagesgäste seien dabei ein wichtiger Umsatzträger. Die Gästezahlen seien in Rheinhessen von Januar bis Oktober 2014 erneut um rund 1,3 % auf rund 755.000 Besucher gestiegen. Der Landkreis habe mit einem Zuwachs von 2,9 % auf knapp 60.000 Gästeankünfte noch etwas stärkere Zuwächse erreichen können. Leicht rückläufig waren indes auf beiden Ebenen die Übernachtungszahlen, die nach einem starken Zuwachs im Vorjahr im Landkreis zwei Prozent niedriger waren und eine Gesamtzahl von rund 110.000 Übernachtungen erreichten, sagte der Kreischef.  

Ziel sei es, sich in den beiden Wachstumsmärkten Fahrrad- und Wandertourismus weiter zu positionieren. Die 2014 eröffneten Prädikatswanderwege, die sogenannten Hiwweltou-ren bereicherten auch das wandertouristische Angebot im Landkreis erheblich, so Görisch. Rheinhessen-Touristik und kommunale Akteure arbeiteten an einer Etablierung der Wanderprodukte „Hiwweltouren“ und „Rheinterrassenweg“ und der Weiterentwicklung des qualitativen Wanderwegenetzes. In Arbeit sei laut Landrat Görisch auch ein neuer Faltplan der alle Angebote rund ums Radfahren bündele, vom Wegenetz, über die Pau-schalangebote mit Übernachtung bis hin zu den E-Bike-Verleihstationen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok