Messebesucher finden Geschmack an Rheinhessen

reisemarkt2015 1-webLandkreis und Verbandsgemeinde erfolgreich bei ReiseMarkt Rhein-Neckar-Pfalz in Mannheim

Zum 13. Mal präsentierte sich der Landkreis Alzey-Worms unter der Federführung der Wirtschaftsförderungs-GmbH (WfG) in Kooperation mit den Touristikvereinen aus den Verbandsgemeinden und Städten im Landkreis beim ReiseMarkt Rhein-Neckar-Pfalz auf dem Mannheimer Maimarktgelände. In diesem Jahr verzeichnete die Messecrew eine hohe Zahl an neuen Kontakten. „Wir konnten viele Messebesucher für unsere Angebote be-geistern, die bisher Rheinhessen nicht als nahe gelegenes Ausflugsziel im Blick hatten“, stellte WfG-Geschäftsführerin Kerstin Bauer zum Messeende fest. Die Besucher seien sehr interessiert und der Messestand im neuen Design an allen drei Tagen noch stärker als im Vorjahr frequentiert gewesen.

Weiterlesen ...

Ehrenamtliche Hilfe jetzt auch in der Verbandsgemeinde Wonnegau

Ehrenamtliche BeauftragteBürgermeister Wagner bestellt Gleichstellungsbeauftragte und Behindertenbeauftragten

 
Bürgermeister Walter Wagner, Gleichstellungsbeauftragte Doris Jung und Behindertenbeauftragter Walter Hangen (v. l.) freuen sich auf die gemeinsame Arbeit

Frau Doris Jung, die bisherige ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Westhofen, wird ihr Amt ebenso wie Herr Walter Hangen, er war Behindertenbeauftragter der Stadt Osthofen, auch in der Verbandsgemeinde Wonnegau fortführen. Dies bestätigte der Verbandsgemeinderat in seiner letzten Sitzung am 29. September.

In einer kleinen Feierstunde führte Herr Wagner die formalen Bestellungen durch und fand die Zeit für einen kurzen Plausch über die bisherigen Arbeiten und künftigen Vorstellungen der beiden Beauftragten.

Weiterlesen ...

Info CMSweb - Ihr Amtsblattportal

amtsblattSehr geehrte Damen und Herren Vorsitzende und Pressewarte der Ortsvereine,

nachstehend geben wir Ihnen wichtige Informationen hinsichtlich der Einpflege von Vereinsnachrichten im nichtamtlichen Teil des Amtsblattes Wonnegau: Der Verlag Linus Wittich hat schon vor geraumer Zeit die technische Voraussetzung geschaffen, dass die verantwortlichen Schriftführer die Nachrichten und Termine Ihrer Vereine über die Website www.cms.wittich.de direkt im nichtamtlichen Teil des Amtsblattes einstellen.

Hierfür ist lediglich eine einmalige Registrierung erforderlich, die von unserer Verwaltung freigegeben wird.

Weiterlesen ...

Neues Taxiunternehmen im Ruftaxiverkehr zwischen der Verbandsgemeinde Wonnegau und der Stadt Worms

Logo Ruftaxi

Seit dem 01.08.2014 wird der Ruftaxiverkehr zwischen der Verbandsgemeinde Wonnegau und der Stadt Worms durch das Taxiunternehmen „City Car Worms“ betreut. Die Taxivorbestellung hat nun spätestens eine Stunde vor der gewünschten Abfahrt unter der Telefonnummer 06241 – 309 052 zu erfolgen.

Nähere Informationen erhalten Sie bei der Verbandsgemeindeverwaltung Wonnegau, Tel.: 06244/5908-511.

Weiterlesen ...

Unterrichtung der Einwohner über wichtige Angelegenheiten der örtlichen Verwaltung gemäß § 15 GemO

In seiner Sitzung am 5. Februar 2019 befasste sich der Ortsgemeinderat Dittelsheim-Heßloch mit folgenden Themen:

  1. Die FWG-Fraktion hatte die Unterstützung des SC im Rahmen des Bauantrages beantragt. Der Ortsgemeinderat entschied, eine Fläche von 9oo m2 aus dem Ökokonto der Ortsgemeinde für die Maßnahme des SC zur Verfügung zu stellen. Wegen der dringend notwendigen Baumfällungen soll es einen Appell an die Kreisverwaltung geben.
  2. Es wird ein neuer Kommunalschlepper für die Arbeiten in der Gemeinde gebraucht. Der Rat beschloss, diesen bei der Firma Kloster aus Mörstadt zum Bruttoangebotspreis von 45.000,00 € zu erwerben.
  3. In den Verwaltungsausschuss der Stiftung „Hospital Heßloch“ wurden die Herren Rainer Fuhrmann und Justus Ruppert gewählt.
  4. Auf Antrag der CDU-Fraktion übernimmt die Ortsgemeinde die Kosten für die Neuanschaffung einer Schmutzwasserpumpe für die örtliche Feuerwehr. Damit soll der Hochwasserschutz in der Kommune verbessert werden. Die Kosten betragen ca. 4.600,00 €.
  5. Die Ausweisung eines Radweges wurde eingehend diskutiert. Die CDU-Fraktion schlug eine Wegeführung in Verlängerung des Bechtheimer Weges bis zur Kläranlage vor. Die Strecke wäre frei von Bewuchs und würde über den Hofstätter Weg eine Anbindung zum Wirtschaftsweg an den Windpark Dorn-Dürkheim und weiter nach Dorn-Dürkheim und Hillesheim herstellen. Dies wurde im Rat mehrheitlich abgelehnt. Zugestimmt wurde dem Antrag der SPD-Fraktion, einen Radweg nach Frettenheim und weiter nach Hillesheim herzustellen und auszuweisen. Die Verwaltung soll klären, ob es dafür Fördergelder gibt.
  6. Im nichtöffentlichen Teil befasste sich der Ortsgemeinderat mit Personal- und Bauangelegenheiten.

67574 Osthofen, den 12.02.2019
Wagner
Bürgermeister

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok