Fundsachen

Fundsachen

die folgenden Fundsachen wurden in der Verbandsgemeindeverwaltung Wonnegau, Wormser Straße 23, 67593 Westhofen abgegeben.

Sie können vom Eigentümer während der Öffnungszeiten im Zimmer 11 abgeholt werden.

Unbenannt

Verbandsgemeindeverwaltung Wonnegau

- Ordnungsamt -

Dienstbesprechung der Ortsbürgermeister/innen der Verbandsgemeinde Wonnegau am Montag, dem 09. Dezember 2019, 17:30 Uhr

Sitzungsort: Sitzungssaal der VGV - Standort Osthofen, Am Schneller 3, 67574 Osthofen

Die Sitzung ist nichtöffentlich.

Tagesordnung:
1.Vorstellung der neuen Bürgerinformationsbroschüre der Verbandsgemeinde
2.
Touristikverein Wonnegau;
Festlegung der Vereinszuschüsse für die Jahre 2020 und 2021

3.Öffentlicher Personennahverkehr;
Veränderungen im neuen Netzplan des Busverkehrs

4.Bildung von Seniorenbeiräten;
Handbuch des Landes Rheinland-Pfalz für interessierte Kommunen

5.Personalangelegenheiten

6.Hinweise, Empfehlungen, Mitteilungen und Anfragen

Osthofen, den 29.11.2019

Walter Wagner
Bürgermeister

Hinweise zur Abwassergebühren-Abrechnung 2019

Um die Abrechnung der laufenden Abwassergebühren für das Jahr 2019 korrekt erstellen zu können, bitten wir uns folgende Änderungen bzw. Feststellungen mitzuteilen.

  1. Zwischenzähler (sog. Gartenzähler)

Wie bei Ablauf jeden Jahres weisen wir jetzt bereits darauf hin, dass die Zählerstände der Garten- oder Zwischenzähler der Verbandsgemeinde Wonnegau schriftlich, telefonisch oder per E-Mail mitgeteilt werden müssen. (Notizen auf den Ablesekarten des Wasserwerkes Osthofen bleiben unberücksichtigt.)

Beachten Sie bitte, dass ein regelmäßiges Ablesen durch Mitarbeiter der Verbandsgemeindeverwaltung nicht mehr erfolgt, jedoch stichprobenweise Kontrollen durchgeführt werden.

Werden uns die Zählerstände nicht mitgeteilt, werden keine Abschläge vom Frischwasserverbrauch gewährt. Letzter Termin für die Bekanntgabe der Zählerstände ist der 31. Januar 2020.

Die Meldung kann sowohl schriftlich, als auch telefonisch erfolgen.

Es besteht die Möglichkeit, dass Sie sich ein Formular von unserer Homepage herunterladen können. Das Formular kann unter folgendem Link im Internet abgerufen werden:

https://www.vg-wonnegau.de/download/category/22-abwasser. Hier ist es allerdings notwendig, dass Sie sich das Formular ausdrucken und unterschrieben an uns zurückgeben.

Verbandsgemeindeverwaltung Wonnegau
Steueramt
Wormser Straße 23
67593 Westhofen

Tel.: 06244-5908210
Fax: 06244-5908198
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  1. Viehhaltung und Landwirtschaft

Für Viehhaltungen sowie für Pflanzenschutzspritzungen werden auf Antrag Abschläge bei der Berechnung der Schmutzwassergebühr gewährt. Absetzungen entfallen, soweit für den Gebührenschuldner 35 m³ je Haushaltsangehörigen und Jahr unterschritten werden. Dieser Antrag ist bis zum 31. Januar 2020 (Ausschlussfrist) für das Jahr 2019 zu stellen.

Ein entsprechendes Formular kann bei der Verbandsgemeindeverwaltung abgeholt werden.

Hier besteht die Möglichkeit, dass Sie sich das Formular von unserer Homepage herunterladen können. Das Formular kann unter folgendem Link im Internet abgerufen werden:

https://www.vg-wonnegau.de/download/category/22-abwasser. Hier ist es allerdings notwendig, dass Sie sich das Formular ausdrucken und unterschrieben an uns zurückgeben.

  1. Nachweis über den Verbleib organischer Reststoffe (Bringsystem)

Das Formular finden Sie abgedruckt im Amtsblatt. Außerdem erhalten Sie es bei der Verbandsgemeindeverwaltung zu den jeweiligen Öffnungszeiten.

Auch hier haben Sie die Möglichkeit das Formular online abzurufen und sich auszudrucken.

Hier gelten die gleichen Hinweise wie bei dem Formular Frischwassermengenabzug Viehhaltung und Landwirtschaft.

Auch hier besteht die Abgabepflicht bis zum 31. Januar 2020.

Wir weisen die Osthofener Wein- und Mosterzeuger daraufhin, dass die Erhebungsbogen nicht mehr per Post zugesandt werden.

  1. Nachweise für Bäckereibetriebe

Bäckereibetriebe erhalten ebenfalls je 100 KG verbackene Mehlerzeugnisse 75 Liter Abschlag vom Frischwasser. Der Abschlag kann jedoch ebenfalls nur auf Antrag gewährt werden. Die Anträge sind bis zum 31. Januar 2020 zu stellen und ebenfalls über unseren Downloadbereich auf unserer Homepage abrufbar.

Verbandsgemeindeverwaltung Wonnegau
Westhofen, 15.11.2020

Bürgerinformation zum Hochwasserschutzkonzept und zur Starkregenvorsorge

Die Starkregenereignisse aus den Jahren 2017 und 2018 haben die Verbandsgemeinde Wonnegau veranlasst, ein Hochwasserschutzkonzept aufzustellen.

Im Frühjahr wurde das Ingenieurbüro Pappon und Riedel (IPR) aus Neustadt damit beauftragt, dieses Konzept anzufertigen.

In den vergangenen Wochen wurden mit Vertretern der Ortsgemeinden, Feuerwehren und Landwirtschaft Ortsbegehungen durchgeführt, um die jeweiligen örtlichen Gegebenheiten zu erfassen und zu beurteilen.

Im Rahmen der Erstellung dieses Konzeptes werden demnächst Bürgerinformationsveranstaltungen durchgeführt, wobei die jeweiligen Gefährdungssituationen bei Hochwasser und Starkregen betrachtet werden. Dies umfasst auch die Frage, was bei Extremhochwasser passieren kann und womit die Betroffenen zu rechnen haben.

Ein weiterer Punkt dabei wird sein, dass die Bevölkerung  zu Wort kommt. Es können Probleme und Anmerkungen vorgebracht werden, die dann im Rahmen der Veranstaltung erörtert werden und gegebenenfalls in das Konzept zur Starkregen- und Hochwasservorsorge mit aufgenommen werden.

Die Einladungen zu den jeweiligen Bürgerinformationsveranstaltungen werden im Amtsblatt veröffentlicht.

Walter Wagner
Bürgermeister

Spendenaufruf

Spendenaufruf

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge führt vom 31.10.2019 bis 25.11.2019 seine Haus- und Straßensammlung durch.

Die deutsche Kriegsgräberfürsorge setzt alle Mittel und Kräfte ein, um in den westeuropäischen Staaten die Grabanlagen zu erhalten und in den mittel- und osteuropäischen Staaten für die gefallenen deutschen Soldaten und zivilen Kriegsopfer würdevolle Gräber zu schaffen, den Toten die Namen zurückzugeben und an das Leiden und das Sterben dauerhaft zu erinnern, denn Soldatengräber sind Mahnmale für den Frieden und gegen den Krieg und die Zerstörungen, die er anrichtet.

Neben seiner Aufgabe, einen angemessenen finanziellen Beitrag zur Anlage und Erhaltung der Kriegsgräberstätten zu leisten, betreut der Volksbund Rheinland-Pfalz die Angehörigen der Opfer. Er unterstützt auch die Schulen in ihrer Friedensarbeit und organisiert seit vielen Jahren Jugendbegegnungen im In- und Ausland mit Arbeitseinsätzen auf den Friedhöfen. Er bietet den jungen Menschen die Chance zum Abbau von Vorurteilen und schafft somit die Grundlagen für Versöhnung, Verständigung und Toleranz als Grundlage für eine friedliche Zukunft.

Ich bitte Sie, die humanitäre Friedensarbeit des Volksbundes mit einer Spende zu unterstützen.

Spenden können auch direkt auf das Konto des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge IBAN: DE65 5455 0010 0380 0449 33 bei der Sparkasse Vorderpfalz, BIC: LUHSDE6AXXX, überwiesen werden.

Wagner
Bürgermeister

Fundsachen

Bei der Verbandsgemeindeverwaltung Wonnegau, Am Schneller 3,

67574 Osthofen, wurden als Fundsache abgegeben:

1 schwarzer Turnbeutel

1 schwarze Strickjacke

1 Schlüssel

Der/die Eigentümer wird/werden gebeten, sich von Montag - Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr oder Donnerstag von 14.00 bis 18.30 Uhr, oder unter Telefon: 06242/5004-521, zu melden.

Verbandsgemeindeverwaltung Wonnegau

Fachbereich 5 - Bürgerdienste

Stellenausschreibung

Wir suchen einen

Tiefbautechniker / Bauingenieur (m/w/d)
in Vollzeit (unbefristet)

Ihre künftigen Aufgaben:

  • Planung, Ausschreibung, Bauleitung, Abrechnung, Wahrnehmung der Bauherrenfunktion im Bereich der Abwasserbeseitigungseinrichtung und Gewässer:
    • Neubau- und Sanierungsmaßnahmen von Ingenieurbauwerken
    • Kanalsanierungsmaßnahmen
    • Erstellen von Sanierungskonzepten
    • Unterhaltung von Abwasseranlagen
    • Gewässerrenaturierungen
    • Überwachung, Steuerung und Unterhaltung von Gewässern
    • Mitwirken bei Gewässerentwicklungs- und
      -pflegeplänen
    • Durchführung von Maßnahmen zur Starkregenvorsorge und zum Hochwasserschutz

Wir erwarten von Ihnen

  • Ein abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder eine Ausbildung zum Techniker mit dem Schwerpunkt Tiefbau
  • Eine gültige Fahrerlaubnis mindestens der Klasse BE bzw. 3

Wünschenswert sind folgende Kenntnisse:

  • Mehrjährige Berufserfahrung
  • Gute Kenntnisse in Office-Anwendungen, CAD und Kanaldatenbank
  • VOB, VOL und HOAI

Sie können sich freuen über:

  • Eine interessante und vielseitige Tätigkeit
  • Geregelte Arbeitszeiten
  • Einen unbefristeten Arbeitsvertrag
  • Tarifliche Bezahlung nach dem TVöD

Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis 15.11.2019 an: Verbandsgemeindeverwaltung Wonnegau, Personalamt, Am Schneller 3, 67574 Osthofen oder per Mail an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Ausbildungsplatz zum/zur Verwaltungsfachangestellten

Die Verbandsgemeinde Wonnegau bietet ab dem 01.08.2020 einen

Ausbildungsplatz zum/zur Verwaltungsfachangestellten

Anforderungsprofil:

  • Qualifizierter Sekundarabschluss I (Mittlere Reife)
  • Interesse an rechtlichen, wirtschaftlichen und sozialen Themen
  • Grundkenntnisse in MS Office

Gesetzliche Vorschriften stehen im Vordergrund der täglichen Arbeit. Daher sollten Sie Interesse für die Bearbeitung rechtlicher Sachverhalte mitbringen. Für den Kontakt mit den Kunden der Verwaltung sind kommunikative Fähigkeiten sowie sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift wichtig. Da die Arbeit überwiegend durch Bürotätigkeit geprägt ist, sollten Sie gerne mit dem PC arbeiten.

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und findet an den beiden Verwaltungsstandorten der Verbandsgemeinde Wonnegau (Osthofen und Westhofen) statt. Die schulische Ausbildung erfolgt an der BBS3 in Mainz sowie beim Kommunalen Studieninstitut in Mainz.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis 25.10.2019 an: Verbandsgemeindeverwaltung Wonnegau, Personalamt, Am Schneller 3, 67574 Osthofen oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Fundsachen

Bei der Verbandsgemeindeverwaltung Wonnegau, Am Schneller 3, 67574 Osthofen, wurden als Fundsache abgegeben:

        Schwarze Lederpantoffel

        Griechische Landschildkröte

Der/die Eigentümer wird/werden gebeten, sich von Montag - Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr oder Donnerstag von 14.00 bis 18.30 Uhr oder unter Telefon: 06242/5004-521, zu melden.

25-jähriges Dienstjubiläum an der Seebachschule in Osthofen

25jähr. Dienstjubiläum Astrid TrostAuf 25 Jahre im öffentlichen Dienst konnte im letzten Monat Frau Astrid Trost zurückblicken.

Am  1.  April  1991  trat  sie  ihren  Dienst  beim  damaligen  Sozialamt  in  der  Stadtverwaltung  Osthofen  an.  Dies  war  allerdings  nur  ein  kurzes Intermezzo. Bereits zum 1. September des gleichen Jahres wechselte Frau Trost in das Sekretariat der Seebachschule Osthofen. So kurz die Zeit auf dem Sozialamt, so lang war und ist immer noch  die  Zeit  in  der  Schule,  denn  seit  damals  hat  sie  ihren  Platz  nicht mehr geräumt. Auch wenn der Schulträger mittlerweile Verbandsgemeinde Wonnegau heißt, sie ist immer noch vor Ort und beliebt bei der Lehrerschaft wie den Schülern zugleich.

Weiterlesen ...

ADD untersagt öffentliche Spendenaufrufe des „Sarmasik-Efeu Europa e.V.“ mit Sitz in Neuss/NRW in Rheinland-Pfalz

logo-sarmasik-efeuTrier/Rheinland-Pfalz – Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) - landesweite Spendenaufsicht in Rheinland-Pfalz – hat dem Verein Sarmasik-Efeu Europa e.V. mit Sitz in Neuss/Nordrhein-Westfalen sofort vollziehbar untersagt, Spendensammlungen sowie öffentliche Aufrufe zur Fördermitgliedergewinnung in Rheinland-Pfalz durchzuführen. Der von dem Verein eingelegte Widerspruch gegen die Verbotsverfügung wurde jetzt zurückgenommen, sodass das Sammlungsverbot für Rheinland-Pfalz bestandskräftig ist.

Sarmasik-Efeu Europa e.V. ruft öffentlich via Internet zu Spenden und Fördermitgliedschaften zu Gunsten des Vereins auf. Trotz mehrfacher Aufforderung ist der Verein seinen gesetzlichen Auskunftspflichten im sammlungsrechtlichen Verfahren nicht vollständig nachgekommen. Auch wurden keine Hilfsmaßnahmen nachgewiesen, sodass keine Gewähr für eine einwandfreie und zweckentsprechende Verwendung der Geldspenden gegeben ist.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.