Messebesucher finden Geschmack an Rheinhessen

reisemarkt2015 1-webLandkreis und Verbandsgemeinde erfolgreich bei ReiseMarkt Rhein-Neckar-Pfalz in Mannheim

Zum 13. Mal präsentierte sich der Landkreis Alzey-Worms unter der Federführung der Wirtschaftsförderungs-GmbH (WfG) in Kooperation mit den Touristikvereinen aus den Verbandsgemeinden und Städten im Landkreis beim ReiseMarkt Rhein-Neckar-Pfalz auf dem Mannheimer Maimarktgelände. In diesem Jahr verzeichnete die Messecrew eine hohe Zahl an neuen Kontakten. „Wir konnten viele Messebesucher für unsere Angebote be-geistern, die bisher Rheinhessen nicht als nahe gelegenes Ausflugsziel im Blick hatten“, stellte WfG-Geschäftsführerin Kerstin Bauer zum Messeende fest. Die Besucher seien sehr interessiert und der Messestand im neuen Design an allen drei Tagen noch stärker als im Vorjahr frequentiert gewesen.

Weiterlesen ...

Ehrenamtliche Hilfe jetzt auch in der Verbandsgemeinde Wonnegau

Ehrenamtliche BeauftragteBürgermeister Wagner bestellt Gleichstellungsbeauftragte und Behindertenbeauftragten

 
Bürgermeister Walter Wagner, Gleichstellungsbeauftragte Doris Jung und Behindertenbeauftragter Walter Hangen (v. l.) freuen sich auf die gemeinsame Arbeit

Frau Doris Jung, die bisherige ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Westhofen, wird ihr Amt ebenso wie Herr Walter Hangen, er war Behindertenbeauftragter der Stadt Osthofen, auch in der Verbandsgemeinde Wonnegau fortführen. Dies bestätigte der Verbandsgemeinderat in seiner letzten Sitzung am 29. September.

In einer kleinen Feierstunde führte Herr Wagner die formalen Bestellungen durch und fand die Zeit für einen kurzen Plausch über die bisherigen Arbeiten und künftigen Vorstellungen der beiden Beauftragten.

Weiterlesen ...

Info CMSweb - Ihr Amtsblattportal

amtsblattSehr geehrte Damen und Herren Vorsitzende und Pressewarte der Ortsvereine,

nachstehend geben wir Ihnen wichtige Informationen hinsichtlich der Einpflege von Vereinsnachrichten im nichtamtlichen Teil des Amtsblattes Wonnegau: Der Verlag Linus Wittich hat schon vor geraumer Zeit die technische Voraussetzung geschaffen, dass die verantwortlichen Schriftführer die Nachrichten und Termine Ihrer Vereine über die Website www.cms.wittich.de direkt im nichtamtlichen Teil des Amtsblattes einstellen.

Hierfür ist lediglich eine einmalige Registrierung erforderlich, die von unserer Verwaltung freigegeben wird.

Weiterlesen ...

Neues Taxiunternehmen im Ruftaxiverkehr zwischen der Verbandsgemeinde Wonnegau und der Stadt Worms

Logo Ruftaxi

Seit dem 01.08.2014 wird der Ruftaxiverkehr zwischen der Verbandsgemeinde Wonnegau und der Stadt Worms durch das Taxiunternehmen „City Car Worms“ betreut. Die Taxivorbestellung hat nun spätestens eine Stunde vor der gewünschten Abfahrt unter der Telefonnummer 06241 – 309 052 zu erfolgen.

Nähere Informationen erhalten Sie bei der Verbandsgemeindeverwaltung Wonnegau, Tel.: 06244/5908-511.

Weiterlesen ...

Unterrichtung der Einwohner über wichtige Angelegenheiten der örtlichen Verwaltung gemäß § 15 GemO

In seiner Sitzung am 13. März 2019 befasste sich der Ortsgemeinderat Bechtheim mit folgenden Themen:

  1. Die Haushaltssatzung mit Haushaltsplan für die beiden Jahre 2019 und 2020 wurde durch einen Mitarbeiter der Verbandsgemeindeverwaltung vorgestellt. Die größeren Projekte des Jahres 2019 sind der Bau einer öffentlichen Toilettenanlage mit 80.000 €, die Gestaltung des Platzes vor der Basilika mit 150.000 €, die Herstellung eines Wirtschaftsweges gemeinsam mit der Ortsgemeinde Westhofen mit 140.000 €, die Herrichtung eines Bolzplatzes beziehungsweise Mehrzweckspielfeldes mit 75.000 € sowie der Ankauf eines Grundstückes im Friedhofsweg mit rund 140.000 €. Auf dem Friedhof sollen die Wege ausgebaut werden. Dafür sind 75.000 € in den Haushalt eingestellt. Für Arbeiten an der Friedhofsmauer sieht der Haushalt 100.000 € vor. Im Jahr 2020 ist der Ausbau des Wirtschaftsweges „Im Rosengarten“ mit 30.000 € vorgesehen. Über beide Jahre erstrecken sich der Straßenausbau „Im Rosengarten“ mit rund 150.000 €, die Gestaltung des Platzes „Steig bei der Warte“ mit 330.000 € und die Gestaltung des Platzes an Ortsausgang Richtung B9 mit 140.000 €. Die größte Kostenposition nimmt der Anbau beziehungsweise die Erweiterung der örtlichen Kindertagesstätte ein. In den Jahren 2019 und 2020 sind dafür zusammen 550.000 € in den Haushalt eingestellt. In den Folgejahren ist mit weiteren Kosten zu rechnen. Zur Finanzierung dieser Maßnahmen reichen die Eigenmittel der Ortsgemeinde nicht aus. Im Jahr 2019 ist voraussichtlich die Aufnahme eines Kredites mit 600.000 € und im Jahr 2020 mit 1.281.000 € erforderlich. Die Steuerhebesätze für die Grundsteuer A, die Grundsteuer B und die Gewerbesteuer bleiben gegenüber den Vorjahren unverändert. Sie betragen für die Grundsteuer A 300 %, für die Grundsteuer B 365 % und für die Gewerbesteuer ebenfalls 365 %. Die Haushaltssatzung wird in der nächsten Sitzung des Rates, die für den 03.04. geplant ist, verabschiedet.
  2. Der Friedhofs-, Sozial-, Kultur- und Sportausschuss wurde ermächtigt, eigenständige Entscheidungen zur Neugestaltung des ehemaligen Bolzplatzes bis zu einem Gesamtbetrag von 50.000 € zu treffen. Der Ortsgemeinderat ist jeweils über die Entscheidungen zu informieren.
  3. Im nichtöffentlichen Teil befasste sich das Gremium mit dem Verfahren zur Auswahl eines Architekten für das Projekt Kindertagesstätte, mit der Fortschreibung des Dorferneuerungskonzeptes sowie der Gestaltung des Platzes vor der Basilika.

67574 Osthofen, den 14.03.2019
Wagner
Bürgermeister

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok