Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Gundheim e.V.

Geehrte Mitglieder und Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am 31.01.2020 fand die Hauptversammlung des Fördervereins der FFW Gundheim e.V. und der FFW Gundheim statt. Dazu konnte der Vorsitzende des Fördervereins, Daniel Schäfer, fast alle Aktiven, viele Alterskameraden und einige passive Mitglieder begrüßen. Darüber hinaus waren der Bürgermeister der VG Wonnegau, Walter Wagner, der Ortsbürgermeister, Michael Leidemer, sowie von feuerwehrtechnischer Seite der Wehrleiter der VG, Andreas Steinborn, anwesend.

Die im vergangenen Jahr von den aktiven Kameraden der Wehr beworbene und durchgeführte „Haustüraktion“, bei der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde gezielt angesprochen wurden, um sie für den aktiven Feuerwehrdienst zu begeistern, trug an diesem Abend erste Früchte. So ernannte Bürgermeister Walter Wagner Herrn Kevin Antonczyk zum Feuerwehrmannanwärter. Alle Anwesenden waren sich aber einig, dass es weitere aktive Kameradinnen und Kameraden benötigt, um die feuerwehrtechnische Hilfeleistung für die Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde und der VG zukünftig sicherzustellen.

Anschließend beförderte Herr Wagner die Herren Werner Schröder, Markus Geffert und Torsten Blüm zu Hauptfeuerwehrmännern. Für über 40-jährige ehrenamtliche Feuerwehrtätigkeit wurde Herr Udo Sann mit einer Ehrenurkunde und einer Ehrennadel ausgezeichnet. Zuletzt wurde Herr Peter-Josef Blüm nach fast 38-jähriger ehrenamtlicher Feuerwehrtätigkeit feierlich mit Präsenten aus dem aktiven Dienst verabschiedet und zugleich zum Ehrenmitglied der Feuerwehr Gundheim ernannt.

Bei den Neuwahlen des Vorstandes wurden als 1. Vorsitzender Daniel Schäfer, als 2. Vorsitzender Lothar Schröder, als Kassierer Gerald Schreiber, als Schriftführer Torsten Blüm, als 1. Beisitzer Florian Geeb und als 2. Beisitzer Helmut Wagner im Amt bestätigt. Der Haushaltsplan 2020 sieht insbesondere neue Spinde für das Gerätehaus vor. Daniel Schäfer dankte zuletzt dem Vorstand, den Aktiven für die besuchten Übungen im vergangenen Jahr und besonders den Alterskameraden für ihr anhaltendes Engagement.

Von dieser Stelle aus danken der Förderverein und die Freiwillige Feuerwehr Gundheim den Spendern und Mitgliedern für Ihre Unterstützung.

Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Gundheim e.V. und Freiwillige Feuerwehr Gundheim

IMG 6141
Ortsbürgermeister Michael Leidemer, Wehrführer Werner Schröder (beide linke Seite), sowie Wehrleiter Andreas Steinborn und Bürgermeister Wagner (beide rechte Seite) mit den beförderten und geehrten Feuerwehrkameraden

1. Einsichtnahme in den Entwurf der Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Gundheim für die Jahre 2020/2021 mit Haushaltsplan und seinen Anlagen

Der Entwurf der Haushaltssatzung für die Jahre 2020/2021 mit dem Haushaltsplan und seinen Anlagen wird am 27.12.2019 dem Ortsgemeinderat zugeleitet.

  1. Der Entwurf der Haushaltssatzung für die Jahre 2020/2021 liegt mit dem Haushaltsplan und seinen Anlagen ab Montag, den 30.12.2019, während der allgemeinen Öffnungszeiten der Verbandsgemeindeverwaltung Wonnegau, Dienststelle Westhofen, Wormser Straße 23, Zimmer 18, bis zur Beschlussfassung über die Haushaltssatzung durch den Ortsgemeinderat zur Einsichtnahme aus. Außerdem stehen die Haushaltssatzung für die Jahre 2020/2021 mit dem Haushaltsplan und seinen Anlagen im Internet unter vg-wonnegau.de/download – Rubrik Bürgerhaushalte zur Einsichtnahme bereit.
  2. Die Einwohnerinnen und Einwohner der Ortsgemeinde Gundheim haben die Möglichkeit, innerhalb von 14 Tagen ab Montag, den 30.12.2019, bei der Verbandsgemeindeverwaltung Wonnegau, Dienststelle Westhofen, Wormser Straße 23, Vorschläge zum Entwurf der Haushaltssatzung für die Jahre 2020/2021 mit dem Haushaltsplan und seinen Anlagen einzureichen. Die Vorschläge sind schriftlich an die Verbandsgemeindeverwaltung Wonnegau, Dienststelle West-hofen, Wormser Straße 23, oder elektronisch an

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

einzureichen. Der Ortsgemeinderat Gundheim wird vor seinem Beschluss über die Haushaltssatzung 2020/2021 über die innerhalb dieser Frist eingegangenen Vorschläge in öffentlicher Sitzung beraten und entscheiden.

Osthofen, den 20.12.2019

Verbandsgemeindeverwaltung Wonnegau

Wagner
Bürgermeister

Unterrichtung der Einwohner über wichtige Angelegenheiten der örtlichen Verwaltung gemäß § 15 GemO

In seiner Sitzung am 28. Oktober 2019 hat sich der Ortsgemeinderat Gundheim mit folgenden Themen befasst:

  1. Die Homepage der Ortsgemeinde wird neu gestaltet. Der für diese Arbeiten beauftragte Herr Felix Dörrschuck stellte den Entwurf vor. Die Ratsmitglieder waren von der Präsentation sehr angetan. Die Homepage kann unter www.gundheim.de in Kürze eingesehen werden.
  2. Frau Stumpf vom Fachbereich Finanzen der Verbandsgemeindeverwaltung Wonnegau informierte über den Stand des Haushalts zum 15.10.2019. Nach ihren Ausführungen ist für das laufende Jahr keine Nachtragshaushaltssatzung erforderlich.
  3. Für die Gundheimer Kerwe 2019 lagen mehrere Spendenangebote vor. So gewährt die Firma Maschinenbau Meier GmbH einen Betrag von 1.590 €, die Firma Sann Zimmergeschäft und Treppenbau GmbH 250 €, die Sparkasse Worms-Alzey-Ried 150 €, das Autohaus Hemer 400 €, der mobile Pflegedienst Wonnegau 250 €, die Volksbank Alzey-Worms 300 € und die EWR AG 200 €. Für die Gestaltung eines naturnahen Kindergartens spendet die Sparkasse Worms-Alzey-Ried 200 €. Schließlich gibt die Firma SFB GmbH aus Worms 3.500 € zur Instandsetzung des beschädigten Friedhofspfeilers am Eingang. Die Ratsmitglieder bedanken sich bei den Spendern und nahmen die Gelder gerne entgegen.
  4. Die Ortsgemeinde Gundheim beteiligt sich am Rats- und Bürgerinformationssystem der Verbandsgemeinde Wonnegau. Damit werden künftig die Einladungen zu den Sitzungen mit den entsprechenden Beschlussvorlagen online den Ratsmitgliedern zugestellt. Das System hat den Vorteil, dass auch die Niederschriften darin eingesehen werden können. Die Ratsmitglieder erhalten einen Zuschuss in Höhe von 200 € zur Anschaffung eines Tablet-Computers.
  5. Im nichtöffentlichen Teil ging es um die Auftragsvergabe von Baumpflegemaßnahmen, die Erteilung des Auftrags zur Reparatur des Mauerpfeilers am Friedhofseingang, die Sanierung der Treppe am Gemeindehaus sowie um einige Bauanträge, bei denen der Rat über die Erteilung des Einvernehmens zu entscheiden hatte. Ferner wurde eine Haus- und Benutzungsordnung und eine Entgeltordnung für das Gebäude „Alter Bahnhof“ beschlossen.

67574 Osthofen, den 30.10.2019
Wagner
Bürgermeister

Am 26. Mai 2019 neu gewählter Ortsgemeinderat Gundheim

Das am 26. Mai 2019 gewählte Mitglied des Ortsgemeinderates Gundheim, Herr Michael Leidemer, hat am 08.06.2019 erklärt, dass er das Mandat im Ortsgemeinderat Gundheim nicht annimmt.

Aufgrund des Ergebnisses der Ortsgemeinderatswahl am 26. Mai 2019 wurde daher gemäß §§ 44 und 45 des Kommunalwahlgesetzes in Verbindung mit § 66 der Kommunalwahlordnung

Frau Regine Herrmann-Karst, Greifenklaustraße 6 in 67599 Gundheim,

als Ersatzperson in den Ortsgemeinderat berufen.

67599 Gundheim, den 14.06.2019

Herbert Bäcker
Wahlleiter für die Ortsgemeinderatswahl

Bekanntmachung des Ergebnisses der Wahl zum Gemeinderat Gundheim

Der Wahlausschuss hat in seiner Sitzung am 03.06.2019 das Ergebnis der Wahl zum Gemeinderat wie folgt
festgestellt:
I.
Zur Gemeinderatswahl waren 778 Personen wahlberechtigt, davon haben 598 Personen gewählt.
Die Wahlbeteiligung betrug 76,86 %.
Von den insgesamt abgegebenen Stimmzetteln waren 588 Stimmzettel gültig und 10 Stimmzettel ungültig.
II.
Hierbei entfielen auf
Wahlvorschlag Stimmen Stimmenanteil Sitze
Sozialdemokratische Partei Deutschlands 1.514 22,42 % 3 Sitze
Christlich Demokratische Union Deutschlands
3.194 47,29 % 5 Sitze
Freie Wählergruppe Wonnegau 2.046 30,29 % 4 Sitze
Wahlgebiet insgesamt 6.754 12 Sitze
III.
Auf die Bewerber der Wahlvorschläge der nachstehend aufgeführten Parteien und Wählergruppen entfielen
folgende Stimmenzahlen:
1. SPD
1. Bäcker, Herbert 428
2. Bösel, Volker 232
3. Knobloch, Armin 209
4. Weinz, Marco 188
5. Martin, Arno 338
6. Litkie, Alfred 119
7. Herrmann-Karst, Regine 219
8. Kühling, Benedikt 209
9. Blum, Klaus-Peter 246
10. Schreiber, Hubert 178
11. Eschenfelder, Dieter 73
12. Balcar, Sven 212

2. CDU
1. Leidemer, Michael 643
2. Döß, Sandra 476
3. Höhn, Jürgen 226'
4. Wagner, Silke 214
5. Osadschy, Lukas 203
6. Michel, Thomas 295

9. Freie Wählergruppe Wonnegau
1. Michel, Edgar 266
2. Peterek, Iris 284
3. Specht, Hermann 223
4. Schreiber, Rainer 244
5. Krebühl, Alexander 150
6. Geeb, Florian 150
7. Schreiber, Peter Mauritius 128
8. Schidrich, Adalbert 127
9. Gau, Andrea 106
10. Blum, Carla 217
11. Baumgartner, Christian 74
12. Peterek, Thomas 77

IV.
In den Gemeinderat sind gewählt:
Lfd. Nr. Bewerber Partei/Wählergruppe
1 Bäcker, Herbert SPD
2 Martin, Arno SPD
3 Bösel, Volker SPD
4 Leidemer, Michael CDU
5 Döß, Sandra CDU
6 Michel, Thomas CDU
7 Blum, Klaus-Peter CDU
8 Höhn, Jürgen CDU
9 Peterek, Iris Freie Wählergruppe Wonnegau
10 Michel, Edgar Freie Wählergruppe Wonnegau
11 Schreiber, Rainer Freie Wählergruppe Wonnegau
12 Specht, Hermann Freie Wählergruppe Wonnegau

Gundheim, den 03.06.2019

Herbert Bäcker
Wahlleiter

Bekanntmachung des Ergebnisses der Wahl des Ortsbürgermeisters der Ortsgemeinde Gundheim am 26. Mai 2019

Der Wahlausschuss der Ortsgemeinde Gundheim hat in seiner Sitzung am 03. Juni 2019 das folgende Wahlergebnis festgestellt:

Bei der Wahl des Ortsbürgermeisters der Ortsgemeinde Gundheim am 26. Mai 2019 waren 778 Personen wahlberechtigt, davon haben 591 Personen gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 76,00 Prozent. Von den insgesamt 591 Stimmen waren 580 gültig und 11 ungültig.

Von den gültigen Stimmen entfielen auf den Bewerber:

Leidemer, Michael, CDU                          

459 Stimmen mit „JA“ (= 79,1 %)

121 Stimmen mit „NEIN“ (= 20,9 %)

Der Wahlausschuss stellte fest, dass Herr Michael Leidemer mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten hat und somit gewählt ist.

Gundheim, den 06.06.2019

Herbert Bäcker

Wahlleiter für die Ortsbürgermeisterwahl

Unterrichtung der Einwohner über wichtige Angelegenheiten der örtlichen Verwaltung gemäß § 15 GemO

In seiner Sitzung am 04.09.2018 befasste sich der Ortsgemeinderat Gundheim mit folgenden Themen:

  1. Der Ortsgemeinderat wurde über den Stand der Umbaumaßnahmen in der Kindertagesstätte „St. Laurentius“ informiert. Sodann wurde der Ortsbürgermeister ermächtigt, Angebote durch die Verbandsgemeindeverwaltung für die anstehenden Arbeiten bei entsprechenden Firmen einholen zu lassen und anschließend den Auftrag an den jeweils günstigsten Anbieter zu vergeben.
  2. Des Weiteren beschloss der Ortsgemeinderat, die Verbandsgemeindeverwaltung zu beauftragen, Angebote zur Anschaffung eines Rasenmähers einzuholen. Die Auftragsvergabe soll in der nächsten Ortsgemeinderatssitzung beschlossen werden.
  3. Im nichtöffentlichen Teil war über das Einvernehmen zu drei Bauanträgen zu entscheiden.

67574 Osthofen, den 13.09.2018

Wagner
Bürgermeister

Amtsanmaßung durch Verteilung von OWI-Hinweiszettel in Hangen-Weisheim

Bei uns wurde angezeigt, dass in letzter Zeit ein oder mehrere Unbekannte im Ortszentrum (Bereich Untergasse, Obergasse, Weedeplatz) Hinweiszettel an dort abgestellte Fahrzeuge hängt, sie würden ordnungswidrig parken. Die Hinweiszettel machen den Eindruck eines amtlichen Formulars.

Wir möchten hiermit darauf hinweisen, dass diese Hinweiszettel keine amtlichen Mitteilungen sind und von der Verbandsgemeindeverwaltung nicht angebracht wurden, zumal diese noch unter der Verbandsgemeinde Westhofen ausgestellt sind, die es seit mehr als 5 Jahren nicht mehr gibt. Wir machen auch darauf aufmerksam, dass diese Vorgehensweise von der Verwaltung nicht toleriert wird und entsprechend angezeigt wird. Der oder die Verursacher werden aufgefordert, diese Dummheit künftig zu unterlassen.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, dies bei Herrn Renz vom Ordnungsamt der Verbandsgemeindeverwaltung Wonnegau, Dienststelle Westhofen, unter der Tel.Nr. 06244/5908501 zu melden oder dies direkt bei der Polizeiinspektion Alzey (06731-9110) mitzuteilen.

Der Text dieser Veröffentlichung ist auch auf der Homepage www.vg-wonnegau.de einsehbar.

67593 Westhofen, den 30.01.2020

Verbandsgemeindeverwaltung Wonnegau

- Ordnungsbehörde -

Satzung der Ortsgemeinde Hangen-Weisheim über die Ausübung eines besonderen Vorkaufsrechtes gemäß § 25 Abs. 1 Nr. 2 des Baugesetzbuches vom 26.11.2019

Der Ortsgemeinderat Hangen-Weisheim hat in seiner Sitzung am 12.11.2019 aufgrund des § 25 Abs. 1 Nr. 2 des Baugesetzbuches in Verbindung mit § 24 Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz  in der jeweils aktuellen Fassung folgende Satzung beschlossen:

§ 1

Im derzeit aktuellen Flächennutzungsplan der Verbandsgemeinde Wonnegau, Teilplan Hangen-Weisheim, sind entlang des Blödesheimer Baches Flächen für Maßnahmen zum Schutz, zur Pflege und zur Entwicklung von Natur und Landschaft gemäß § 5 Abs. 2 Nr. 10 und Abs. 4 Baugesetzbuch dargestellt. Weiterhin ist ein Neubaugebiet geplant, für das bei der späteren Realisierung Ausgleichsmaßnahmen zu erbringen sind. Für diese Maßnahmen werden Grundstücke benötigt, die im Eigentum der Ortsgemeinde Hangen-Weisheim stehen müssen. Um eine Zugriffsmöglichkeit im Rahmen von Veräußerungsverhandlungen zu be-kommen, ist die Vorkaufsrechtssatzung notwendig.

§ 2

Der Geltungsbereich dieser Satzung erstreckt sich auf die Grundstücke Gemarkung Hangen-Weisheim, Flur 6 Nr. 1, 2, 3 + 4, Flur 10 Nr. 19, 20 + 21, Flur 11 Nr. 44 + 45 sowie Flur 12 Nr. 8/1, 8/2, 11/1 (Teilfläche), 11/2 + 12 (s. beigefügten Lageplan). Für den Geltungsbereich dieser Satzung wird ein nach § 25 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 des Baugesetzbuches (BauGB) mögliches besonderes Vorkaufsrecht an Grundstücken geltend gemacht. Mit der Ausübung des Vorkaufsrechts möchte die Ortsgemeinde Hangen-Weisheim die Grundstücke erwerben, um Ausgleichsflächen für zukünftige gemeindliche Bauvorhaben vorhalten zu können.

§ 3

Diese Satzung tritt mit ihrer öffentlichen Bekanntmachung in Kraft.

55234 Hangen-Weisheim, den 26.11.2019

Gez.

Harald Pflaume

Ortsbürgermeister     

Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften §§ 214 und 215 BauGB

 Unbeachtlich werden nach § 215 Abs. 1 Satz 1 BauGB

  1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 - 3 beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften und
  2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und
  3. die nach § 214 Abs. 3 Satz 2 beachtlichen Mängel des Abwägungsvorgangs,

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung der Satzung schriftlich gegenüber der Ortsgemeinde unter Darlegung des die Verletzung begründenden Sachverhalts geltend gemacht worden sind.

Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 und Abs. 4 BauGB über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche bei Änderung oder Aufhebung einer zulässigen Nutzung durch diese Satzung sowie über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen wird hingewiesen.

Eine etwaige Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften der Gemeindeordnung (GemO) oder von aufgrund der GemO erlassenen Verfahrensvorschriften beim Zustandekommen dieser Satzung ist nach § 24 Abs. 6 GemO in dem dort bezeichneten Umfang unbeachtlich, wenn sie nicht schriftlich und unter der Bezeichnung des Sachverhalts, der die Verletzung begründen soll, innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung geltend gemacht worden ist. Die Verletzungen sind schriftlich gegenüber der Ortsgemeinde geltend zu machen.

Die Satzungsunterlagen können sowohl bei der Ortsgemeindeverwaltung Hangen-Weisheim, Untergasse 1 in 55234 Hangen-Weisheim, während der Sprechstunden des Ortsbürger-meisters (dienstags von 19.00 bis 20.00 Uhr) als auch bei der Verbandsgemeindeverwaltung Wonnegau, Am Schneller 3, in 67574 Osthofen, während der allgemeinen Öffnungszeiten (montags - freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr und donnerstags zusätzlich von 14.00 bis 18.00 Uhr) in Zimmer 3.3 eingesehen werden.

55234 Hangen-Weisheim, 26.11.2019

Gez.

Harald Pflaume
Ortsbürgermeister

 

Unbenannt

Bekanntmachung des Ergebnisses der Wahl zum Gemeinderat Hangen-Weisheim

Der Wahlausschuss hat in seiner Sitzung am 04.06.2019 das Ergebnis der Wahl zum Gemeinderat wie folgt
festgestellt:
I.
Zur Gemeinderatswahl waren 373 Personen wahlberechtigt, davon haben 255 Personen gewählt.
Die Wahlbeteiligung betrug 68,36 %.
Von den insgesamt abgegebenen Stimmzetteln waren 247 Stimmzettel gültig und 8 Stimmzettel ungültig.
II.
Hierbei entfielen auf
Freie Wählergruppe Wonnegau 1.669 100,00 % 8 Sitze
III.
Auf die Bewerber der Wahlvorschläge der nachstehend aufgeführten Parteien und Wählergruppen entfielen
folgende Stimmenzahlen:
9. Freie Wählergruppe Wonnegau
1. Pflaume, Harald 166
2. Metz, Gunther 177
3. Ebling, Hermann 169
4. Lampe, Ulrich 174
5. Klieber, Martin 165
6. Lemmertz, Jürgen 127
7. Dörfer, Carina 126
8. Hunder, Ulrike 127
9. Baltruschat, Thilo 113
10. Kundel, Jörg 118
11. Bretz, Sabine 108
12. Stabel, Oliver 74
13. Rhaue, Wolfgang 1
14. Haunstetter, Karl 2
15. Müller, Maike 10
16. Obenauer, Helga 2
17. Lingler, Wilfried 5
18. Born, Dennis 1
19. Obenauer, Ulrike 2
20. Baltruschat, Birgit 1
21. Bittmann, Kevin 1

IV.
In den Gemeinderat sind gewählt:
1 Metz, Gunther
2 Lampe, Ulrich
3 Ebling, Hermann
4 Pflaume, Harald
5 Klieber, Martin
6 Lemmertz, Jürgen
7 Hunder, Ulrike
8 Dörfer, Carina

Hangen-Weisheim, den 04.06.2019
Harald Pflaume
Wahlleiter

Bekanntmachung des Ergebnisses der Wahl des Ortsbürgermeisters der Ortsgemeinde Hangen-Weisheim am 26. Mai 2019

Der Wahlausschuss der Ortsgemeinde Hangen-Weisheim hat in seiner Sitzung am 04. Juni 2019 das folgende Wahlergebnis festgestellt:

Bei der Wahl des Ortsbürgermeisters der Ortsgemeinde Hangen-Weisheim am 26. Mai 2019 waren 373 Personen wahlberechtigt, davon haben 256 Personen gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 68,6 Prozent. Von den insgesamt 256 Stimmen waren 251 gültig und 5 ungültig.

Von den gültigen Stimmen entfielen auf den Bewerber:

Pflaume, Harald, FWG                             

187 Stimmen mit „JA“        (74,5 %)

64 Stimmen mit „NEIN“    (25,5 %)

Der Wahlausschuss stellte fest, dass Herr Harald Pflaume mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten hat und somit gewählt ist.

Hangen-Weisheim, den 06.06.2019

Wolfgang Rhaue
Wahlleiter für die Ortsbürgermeisterwahl

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.