Artikelarchiv

Der neue Personalausweis - ein Erfahrungsbericht (Teil2)

Abholung des neuen Personalausweises beim EinwohnermeldeamtEtwa zwei Wochen nach Beantragung des neuen Personalausweises war es soweit: mit dem Erhalt des PIN-Briefes wurde ich in Kenntnis gesetzt, dass mein Personalausweis zur Abholung bereit liegt. Damit liegt die Produktionszeit mit Versand im gleichen Zeitrahmen wie für den alten Personalausweis.

Den PIN-Brief erhält übrigens jeder, der einen neuen Personalausweis beantragt hat. Er enthält die Transport-PIN, die PUK und ihr Sperrkennwort für die Online-Ausweisfunktion (die sogenannten eID).


Die Online-Ausweisfunktion ist grundsätzlich bei allen ausgelieferten Ausweisen eingeschaltet. (wenn der Antragsteller mindestens 16 Jahre alt ist). Bei der Abholung können Sie dann erklären, dass Sie diese nicht nutzen möchten. Dann würde diese Funktion ausgeschaltet.

Beim Abholen sind daher auch wieder einige Formulare zu unterschreiben:
1) Erklärung über den Erhalt des PIN-Briefes und Erklärung über die Nutzung der Online-Funktion
2) Quittierung des Erhalts des Personalausweises

Ist die Online-Ausweisfunktion dann für immer ausgeschaltet?

Nein, natürlich können Sie diese Funktion später auch wieder einschalten lassen, dies wäre dann jedoch gebührenpflichtig. Verlegen Sie Ihren PIN-Brief können Sie die PIN für die Online-Ausweisfunktion ebenfalls bei unserem Einwohnermeldeamt gebührenpflichtig neu setzen.

Was ist, wenn ich meinen Ausweis mit eingeschalteter Online-Funktion verliere?

Wenn Sie Ihren Personalausweis verlieren und die Online-Ausweisfunktion war eingeschaltet, sollten Sie sich unmittelbar entweder an unser Einwohnermeldeamt (Telefon: 06244/5908-23 oder -24) oder an den telefonischen Sperrnotruf (0180 - 1 33 33 33) wenden um diese Funktion sperren zu lassen.

Hierzu müssen Sie Ihr Geburtsdatum, Vorname, Name und Sperrkennwort bekanntgeben. Über den Sperrnotruf ist das Sperrkennwort zwingend erforderlich!

eID Logo des neuen Personalausweises (Bild: Bundesministerium des Innern)Auch wenn die Online-Funktion über den Sperrnotruf deaktiviert wurden sollten Sie auf jeden Fall die Personalausweisbehörde (bei uns Verbandsgemeindeverwaltung Westhofen, Einwohnermeldeamt) informieren.

Über die Möglichkeiten der Online-Ausweisfunktion werden Sie Externer Link folgt hier informiert.

Wie kann ich die Online-Funktion nutzen?

Zur Nutzung der Online-Ausweisfunktion benötigen Sie für an Ihren Computer einen Kartenleser und die AusweisApp (Software). Die Basis-Kartenleser werden zurzeit über verschiedene Wege subventioniert verteilt, bzw. sind im Handel für ca. 25 € erhältlich. Aus Sicherheitsgründen werden jedoch Kartenleser mit eigener Tastatur (Standard- / Komfort-Kartenlesegeräte) empfohlen. Eine Liste verfügbarer Geräte bietet der Bund auf der Homepage zur Ausweisapp an: Extener Link folgt www.ausweisapp.bund.de


Schematische Darstellung von Kartenlesegeräten (Bild: Bundesministerium des Innern)

Zurzeit gibt es ein Sicherheitsproblem mit der AusweisApp, das jedoch in Kürze beseitigt werden soll. Hinweise zu dem entdeckten Sicherrheitsproblem (das in der Hauptsache mit der Update-Funktion der Software zu tun hat) finden Sie hier:

Externer Link folgt http://www.heise.de/newsticker/meldung/BSI-testet-neue-Version-der-AusweisApp-1138739.html


Am besten sollte man daher auf die neue Version der AusweisApp warten. Das sollte auch vorerst keine Probleme bereiten, da es unseres Wissens noch keine ,bzw. nur wenige Anbieter gibt, bei denen Sie die eID bereits sinnvoll nutzen können. Über den praktischen Einsatz der eID werden wir daher erst in Teil 3 unserer Artikelserie berichten.

Bericht: Michael Thier
Verbandsgemeindeverwaltung Westhofen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok