Artikelarchiv

Sitzung des Ortsgemeinderates Frettenheim am 02. Mai 2013

Wappen Ortsgemeinde FrettenheimUnterrichtung der Einwohner über wichtige Angelegenheiten der örtlichen Verwaltung gemäß § 15 GemO


In seiner Sitzung am 02.05.2013 hat der Ortsgemeinderat Frettenheim sich mit den nachfolgenden Themen befasst:

  1. Das bisherige Mitglied des Bauausschusses, Herr Erich Borrmann, hat sein Mandat im Ausschuss niedergelegt. Daher musste eine Nachwahl erfolgen. Als Mitglied wurde Herr Jörg Wegener und als Stellvertreter Herr Andreas Petry gewählt.
  2. Weiterhin hatte der Rat über die Gewährung von zwei Zuschüssen für Jugendfreizeiten zu entscheiden. Die evangelische Kirchengemeinde erhält einen Pauschalbetrag von 100 € für die Ferienspiele 2013. Der TSV 1811 e.V. Gau-Odernheim veranstaltete eine Jugendfreizeit in Kroatien. Für die zwei Teilnehmer aus Frettenheim erhält der Verein jeweils 1 € pro Tag und Teilnehmer.
  3. Die Verbandsgemeinde Westhofen und deren Ortsgemeinden sowie die Stadt Osthofen beabsichtigen die Gründung einer Anstalt des öffentlichen Rechts mit dem vorrangigen Ziel von Beteiligungen an Projekten zur Erzeugung vom Strom aus erneuerbaren Energien. Der Ortsgemeinderat entschied, der Anstalt des öffentlichen Rechts „Energieprojekte Wonnegau“ beizutreten. Daraufhin wurde der Satzung für die gemeinsame Anstalt des öffentlichen Rechts in der vorgelegten Form zugestimmt.
  4. Im nächsten Punkt ging es um die Schöffenwahl für die Geschäftsjahre 2014-2018. Der Rat beschloss, Herrn Jörg Wegener und Herrn Andreas Lommel auf die Vorschlagslisten zu nehmen.
  5. In der letzten Sitzung am 21.03.2013 beschloss der Ortsgemeinderat, einen Widerspruch gegen das Repowering des Windparks Framersheim einzulegen. Ortsbürgermeister Weber informierte den Rat, dass der Widerspruch per Eilentscheidung zurückgenommen wurde, da dies mit hohen Kosten verbunden wäre.
  6. Des Weiteren entschied der Ortsgemeinderat, die Vergabe der Aufträge bei Baumaßnahmen am Dorfgemeinschaftshaus nach Beratung im Bauausschuss im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel auf den Gemeindevorstand zu übertragen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok