Artikelarchiv

Sitzung des Ortsgemeinderates Frettenheim am 18. September 2013

Wappen Ortsgemeinde FrettenheimUnterrichtung der Einwohner über wichtige Angelegenheiten der örtlichen Verwaltung gemäß § 15 GemO

In seiner Sitzung am 18.09.2013 hat der Ortsgemeinderat Frettenheim sich mit den nachfolgenden Themen befasst:

  1. Als Vertreter des Rechnungsprüfungsausschusses berichtete Herr Tobias Müller über die Prüfung der Jahresrechnung des Hausjahres 2011. Der Ergebnishaushalt schließt mit einem Überschuss von 19.995,20 € ab. Im Finanzhaushalt gibt es einen Gewinn von 21.022,48 €. Ursprünglich war ein Finanzmittelfehlbetrag von 17.280 € geplant. Der Ortsbürgermeister und die ihn vertretenden Beigeordneten sowie der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Westhofen und die ihn vertretenden Beigeordneten wurden für das Haushaltsjahr 2011 entlastet.
  2. Im Gebiet der Verbandsgemeinde Westhofen wird das Informationsbedürfnis der Einwohner/innen durch die Zeitung der Rhein-Main-Presse seit Jahrzehnten nicht ausreichend gedeckt, da Veröffentlichungen über das regionale Geschehen für die Ortsgemeinden Hangen-Weisheim und Hochborn im Regionalteil der Allgemeinen Zeitung Alzey und für die restlichen Ortsgemeinden im Regionalteil der Wormser Zeitung erfolgen. Ebenso ist festzustellen, dass die Wormser Zeitung keinerlei Berichte aus der Kreisstadt Alzey und den umliegenden Verbandsgemeinden enthält. Die Wormser Zeitung konzentriert sich im Regionalteil ausschließlich auf Worms, die Wormser Vororte und den Wonnegau – der Rest des Landkreises bleibt völlig außen vor. Der Ortsgemeinderat verabschiedete zu dieser Problematik eine Resolution.
  3. Im nächsten Punkt beschloss der Ortsgemeinderat die Weiterführung der Ausbauplanung eines Wirtschaftsweges (Verlängerung der Goethestraße). Grundlage hierfür ist, dass die Ortsgemeinde Dittelsheim-Heßloch das Anschlussteilstück zum Ausbau bringt.
  4. Außerdem beschloss der Rat die Schließung des Grabfeldes B (Reihe 1 Grab Nr. 1 – 4, 5- 7, 8 + 9, 10) und eines Teilbereichs des Grabfeldes C (Reihe 1 Grab Nr. 1 – 3). Die Bestattungen überlebendender Ehegatten werden zugelassen, solange die Nutzungszeit an der jeweiligen Grabstätte noch läuft. Nach Ablauf der Nutzungszeit ist eine weitere Bestattung nicht mehr möglich.
  5. Der nächste Punkt bezüglich der Überführung von Guthaben der Ortsgemeinde Frettenheim in die Einheitskasse der Verbandsgemeinde Westhofen wurde zurückgestellt.
  6. Weiterhin hatte der Rat über die Annahme von Spenden für die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses zu entscheiden. Herr Hans Rapp spendet 200 €, der Erste Beigeordnete Petry 100 € und die Familie Schmidt-Häsle 54,35 €. Der Ortsgemeinderat nahm die Spenden entgegen und bedankte sich bei den Geldgebern.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok