Entlastungserteilung

Der Ortsgemeinderat Monzernheim hat in seiner Sitzung am 04.09.2019 beschlossen dem Ortsbürgermeister, den ihn vertretenden Beigeordneten,sowie dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde und den ihn vertretenden Beigeordneten für das Jahr 2018 Entlastung zu erteilen.
Gleichzeitig beschloss der Ortsgemeinderat die Jahresrechnung 2018. Der Jahresabschluss mit Rechenschaftsbericht kann bei der Verbandsgemeindeverwaltung Wonnegau, Dienststelle: Wormser Str. 23, 67593 Westhofen eingesehen werden.

Er liegt von Montag, den 23.09.2019 bis einschließlich Dienstag, den 01.10.2019 während der Dienststunden montags bis freitags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und zusätzlich donnerstags nachmittags von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Zimmer 2 der Verbandsgemeindeverwaltung Wonnegau, Dienststelle: Wormser Str. 23, in 67593 Westhofen, zu jedermanns Einsichtnahme öffentlich aus.

Wagner
Bürgermeister

Unterrichtung der Einwohner über wichtige Angelegenheiten der örtlichen Verwaltung gemäß § 15 GemO

In seiner Sitzung am 4. September 2019 hat sich der Ortsgemeinderat Monzernheim mit folgenden Themen befasst:

  1. Über die Prüfung des Jahresabschlusses 2018 informierte die Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses, Frau Jutta Gottschall. Sie nannte die wesentlichen Zahlen und Fakten und informierte über die Sitzung des Ausschusses am 2. Mai 2019. Sodann wurde der Jahresabschluss festgestellt und der Ortsbürgermeister, die ihn vertretenden Beigeordneten, sowie der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wonnegau und die ihn vertretenden Beigeordneten entlastet.
  2. Die Geschäftsordnung für die Wahlperiode 2019 bis 2024 wurde beschlossen.
  3. Die beiden Regionalversorger, die E-RP GmbH und die EWR AG, haben im November 2018 fusioniert. Das neue Unternehmen heißt nun EWR Dienstleistungen GmbH und Co. KG und hat seinen Sitz in Worms. Seither erhielt die Ortsgemeinde sowohl von der E-RP als auch von der EWR Gewerbesteuer. Nunmehr gibt es nur noch eine Firma. Dem Vorschlag der EWR Dienstleistungen GmbH und Co. KG zum Verteilungsschlüssel der Gewerbesteuer für die künftigen Jahre wurde zugestimmt.
  4. Mit dem wiederkehrenden Beitrag Weinbergsschutz werden im Jahr 2019 die tatsächlichen Kosten des Jahres 2018 erhoben. Der Beitragssatz liegt bei 75 € je Hektar. Bei den Wirtschaftswegen beträgt der Beitragssatz 0,20 € je Ar.
  5. Über die Bushaltestelle in der Donnersberger Straße gab es eine sehr rege Diskussion. Mit der aktuellen Regelung ist der Rat nicht einverstanden. Die Verwaltung erhielt den Auftrag, erneut das Gespräch mit Vertretern der DB-Regio zu suchen und über mögliche Lösungen zu sprechen.
  6. Dem Ausbau eines Teilstücks eines Wirtschaftsweges, der die Gemarkungen Dittelsheim-Heßloch und Monzernheim verbindet, stimmte der Rat zu. Die Verwaltung wurde beauftragt, einen entsprechenden Förderantrag auf den Weg zu bringen

67574 Osthofen, den 06.09.2019

Wagner

Bürgermeister

Unterrichtung der Einwohner über wichtige Angelegenheiten der örtlichen Verwaltung gemäß § 15 GemO

Bericht OGR09 2019.08.14 Bild
Ortsbürgermeister Ansgar Münnemann im Kreise der neu gewählten Beigeordneten David Gallé, Andreas Geil und Matthias Wittek (von links nach rechts)

  1. Ortsbürgermeister Ansgar Münnemann eröffnete die erste Sitzung des neu gewählten Ortsgemeinderates. Er beglückwünschte die Damen und Herren zu ihrer Wahl in den Rat und verpflichtete sie per Handschlag.
  2. Der seitherige 1. Beigeordnete David Gallé übernahm dann die Ernennung von Herrn Münnemann zum Ortsbürgermeister. Er gratulierte ihm zu seiner Wiederwahl und überreichte ihm die Ernennungsurkunde für die neue Wahlperiode.
  3. Sodann wurde Herr David Gallé als 1. Beigeordneter wiedergewählt. Ihm folgen als weitere Beigeordnete die Herren Matthias Wittek und Andreas Geil. Alle drei Herren erhielten von Herrn Münnemann die Ernennungsurkunden ausgehändigt. Zusätzlich legte Herr Matthias Wittek den Amtseid ab. Die Herren Gallé und Geil mussten dies nicht tun, da sie bereits in den letzten fünf Jahren als Beigeordnete tätig waren.
  4. Der Rat wählte die Mitglieder und Stellvertreterinnen bzw. Stellvertreter für den Rechnungsprüfungsausschuss und den Landwirtschafts- und Weinbauausschuss.

67574 Osthofen, den 26.08.2019

Wagner
Bürgermeister

Bekanntmachung des Ergebnisses der Wahl zum Gemeinderat Monzernheim

Der Wahlausschuss hat in seiner Sitzung am 05.06.2019 das Ergebnis der Wahl zum Gemeinderat wie folgt
festgestellt:
I.
Zur Gemeinderatswahl waren 466 Personen wahlberechtigt, davon haben 287 Personen gewählt.
Die Wahlbeteiligung betrug 61,59 %.
Von den insgesamt abgegebenen Stimmzetteln waren 286 Stimmzettel gültig und 1 Stimmzettel ungültig.
II.
Hierbei entfielen auf
Wahlvorschlag Stimmen Stimmenanteil Sitze
Wählergruppe Gallé 2.352 100,00 % 12
III.
Auf die Bewerber der Wahlvorschläge der nachstehend aufgeführten Parteien und Wählergruppen entfielen
folgende Stimmenzahlen:
14. Wählergruppe Gallé

1. Gallé, David 192
2. Wittek, Matthias 207
3. Geil, Andreas 186
4. Heuchert, Frank 176
5. Bückermann, Matthias 178
6. Geil, Sebastian 153
7. Giloth, Martin 129
8. Krämer-Antony, Kersten 177
9. Antony, Andrea 148
10. Peth, Michael 144
11. Kratz, Sarah 152
12. Schreiber, Sven 114
13. Geil, Paul 121
14. Roth, Silke 79
15. Biermann, Michaela 82
16. Bihl, Nicole 72
17. Geppert, Sven 41
18. Bösing, Michael 1

IV.
In den Gemeinderat sind gewählt:

1 Wittek, Matthias
2 Gallé, David
3 Geil, Andreas
4 Bückermann, Matthias
5 Krämer-Antony, Kersten
6 Heuchert, Frank
7 Geil, Sebastian
8 Kratz, Sarah
9 Antony, Andrea
10 Peth, Michael
11 Giloth, Martin
12 Geil, Paul
Monzernheim, den 05.06.2019

Dr. Ansgar Münnemann
Wahlleiter

Bekanntmachung des Ergebnisses der Wahl des Ortsbürgermeisters der Ortsgemeinde Monzernheim am 26. Mai 2019

Der Wahlausschuss der Ortsgemeinde Monzernheim hat in seiner Sitzung am 05. Juni 2019 das folgende Wahlergebnis festgestellt:

Bei der Wahl des Ortsbürgermeisters der Ortsgemeinde Monzernheim am 26. Mai 2019 waren 466 Personen wahlberechtigt, davon haben 288 Personen gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 61,8 Prozent. Von den insgesamt 288 Stimmen waren 286 gültig und 2 ungültig.

Von den gültigen Stimmen entfielen auf den Bewerber:

Dr. Münnemann, Ansgar, WG Gallé      

205 Stimmen mit „JA“  (71,7 %)

81 Stimmen mit „NEIN“    (28,3 %)

Der Wahlausschuss stellte fest, dass Herr Dr. Ansgar Münnemann mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten hat und somit gewählt ist.

Monzernheim, den 06.06.2019
Alexander David GalléWahlleiter für die Ortsbürgermeisterwahl

Unterrichtung der Einwohner über wichtige Angelegenheiten der örtlichen Verwaltung gemäß § 15 GemO

In seiner Sitzung am 20. März 2019 befasste sich der Ortsgemeinderat Monzernheim mit folgenden Themen:

  1. Bedingt durch die Fusion der Verbandsgemeinde Westhofen und der Stadt Osthofen wurde es aufgrund des entsprechenden Landesgesetzes erforderlich, einen Flächennutzungsplan mit integriertem Landschaftsplan für die neue Verbandsgemeinde Wonnegau zu erlassen. Das Planwerk wurde im Verlauf der Legislaturperiode unter Beteiligung eines Fachbüros erarbeitet und unter Beteiligung der Bevölkerung und zahlreicher Behörden und sonstiger öffentlicher Stellen aufgestellt. Der Verbandsgemeinderat hat Ende letzten Jahres den Flächennutzungsplan verabschiedet. Nunmehr steht die Zustimmung aller Ortsgemeinden an. Dem Rat wurde der Gesamtplan und insbesondere der Detailplan von Monzernheim vorgestellt. Die Ratsmitglieder stimmten dem Flächennutzungsplan zu.
  2. Die Kindertagesstätte in der Ortsgemeinde wird zurzeit saniert und erweitert. Ortsbürgermeister Münnemann gab einen Bericht über den Stand der Arbeiten. Nach seinen Ausführungen liegen diese im Zeitplan und auch der Kostenrahmen wird sehr wahrscheinlich eingehalten. Die Inbetriebnahme könnte am 1. Juni 2019 erfolgen, wenn alles nach Plan verläuft.

67574 Osthofen, den 21.03.2019
Wagner
Bürgermeister

Unterrichtung der Einwohner über wichtige Angelegenheiten der örtlichen Verwaltung gemäß § 15 GemO

In seiner Sitzung am 10. Oktober 2018 befasste sich der Ortsgemeinderat Monzernheim mit folgendem Thema:

In Bezug auf die Erweiterung der Kindertagesstätte „Max & Moritz“ wurden die Aufträge der Gewerke zum Umbau des ersten Obergeschosses wie folgt vergeben:

Gewerke Firma Angebotspreis
Fliesen Mauz, Mainz 4.116,21 €
Maler Kleinert, Worms 20.630,07 €
Rohbau W.J. Berkes, Osthofen 3.744,93 €
Trockenbau TRO-Bau, Osthofen 4.944,09 €
Elektro Schönbach, Monzernheim 2.996,56 €
Bodenbelagsarbeiten Hess, Osthofen 7.235,32 €
Sanitär Scriba, Osthofen 15.607,72 €
Schlosser Hormuth, Worms 26.431,98 €

67574 Osthofen, den 11.10.2018

Wagner
Bürgermeister

Unterrichtung der Einwohner über wichtige Angelegenheiten der örtlichen Verwaltung gemäß § 15 GemO

In seiner Sitzung am 30. August 2018 befasste sich der Ortsgemeinderat Monzernheim mit folgenden Themen:

  1. Der Jahresabschluss 2017 wurde dem Rat vorgelegt. Die Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses, Frau Jutta Gottschall, berichtete über das Ergebnis der Prüfung in der letzten Sitzung des Ausschusses. Dazu zitierte sie einige Passagen aus der Niederschrift und stellte fest, dass der Ergebnishaushalt mit einem Überschuss von 19.378,80 € und der Finanzhaushalt mit einem Überschuss von 130.952,10 € abschloss. Ein gutes Ergebnis. Sodann stellte der Ortsgemeinderat den Jahresabschluss 2017 fest und entlastete den Ortsbürgermeister, die ihn vertretenden Beigeordneten sowie den Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wonnegau und die ihn vertretenden Beigeordneten.
  2. Der durch die Ortsgemeinde beauftragte Architekt, Herr Geißler, informierte über den Stand der Baumaßnahmen an der Kindertagesstätte. Auf zwei Punkte ging er besonders ein. Es gilt, für das Obergeschoss einen zweiten Rettungsweg herzustellen. Dazu soll eine Außentreppe auf der Nordseite über dem Treppenabgang zum Keller errichtet werden. Das Gebäude erhält außen einen neuen Fassadenputz. Der Ortsbürgermeister wurde zur Auftragsvergabe nach abschließender Bewertung der Angebote ermächtigt.
  3. In Monzernheim gab es in diesem Jahr zwei Starkregenereignisse. Die Ortsgemeinde möchte hier präventive Maßnahmen durchführen. Bürgermeister Wagner informierte die Mitglieder des Rates, dass es auf Verbandsgemeindeebene beabsichtigt ist, für alle Gemeinden ein Hochwasserschutzkonzept erstellen zu lassen. Darin würden dann auch die Punkte behandelt, die in Monzernheim zu beachten sind. Die Ratsmitglieder waren damit einverstanden, dass dieses Konzept erstellt wird.

67574 Osthofen, den 31.08.2018

Wagner
Bürgermeister

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok