Unterrichtung der Einwohner über wichtige Angelegenheiten der örtlichen Verwaltung gemäß § 15 GemO

In seiner Sitzung am 14. Mai 2019 befasste sich der Ortsgemeinderat Frettenheim mit folgenden Themen:

  1. Die Hebesätze für die wiederkehrenden Beiträge Weinbergsschutz und Wirtschaftswege wurden festgesetzt. Für den Weinbergsschutz sind es 14 € je Hektar und für die Wirtschaftswege 0,31 € je Ar.
  2. Mit dem Vorschlag zur Zerlegung des Gewerbesteueraufkommens der EWR Dienstleistungen GmbH & Co. KG war der Rat einverstanden. Der Beschluss ist durch die Zusammenlegung der EWR AG und der E-RP GmbH erforderlich.
  3. Die Friedhofssatzung wird geändert. Künftig soll es auch Rasensarggrabstätten geben. Die Verwaltung wurde gebeten, die Satzung entsprechend zu ergänzen.
  4. Für die Arbeiten zur Sanierung des Sandsteins am Vorbau des Dorfgemeinschaftshauses haben drei Firmen ihr Angebot abgegeben. Der Ortsgemeinderat ermächtigte den Ortsbürgermeister, nach der Prüfung der Angebote durch die Verbandsgemeindeverwaltung, den Auftrag an den wirtschaftlich günstigsten Bieter zu vergeben.
  5. Herr Wolfgang Petry aus Worms spendet der Ortsgemeinde einen Betrag von 500 € für das Gemeindearchiv. Der Rat bedankte sich beim Spender und nahm die Spende gerne entgegen.
  6. Im nichtöffentlichen Teil ging es um die Haus- und Benutzungsordnung für das Dorfgemeinschaftshaus. Sie wird an einigen Stellen überarbeitet. Dabei werden die Benutzungsentgelte leicht angehoben.

67574 Osthofen, den 17.05.2019
Wagner
Bürgermeister

Unterrichtung der Einwohner über wichtige Angelegenheiten der örtlichen Verwaltung gemäß § 15 GemO

In seiner Sitzung am 11. März 2019 hat sich der Ortsgemeinderat Frettenheim mit folgenden Themen befasst:

  1. Zunächst fand eine Besichtigung des Spielplatzes hinter dem Dorfgemeinschaftshaus statt, bei der ein Standort für ein neues Spielgerätes festgelegt wurde. Der Aufbau des Gerätes und die anfallenden Arbeiten im Außenbereich werden durch Vertreter der Ortsgemeinde ausgeführt.
  2. Der von der Verbandsgemeinde Wonnegau aufgestellte Flächennutzungsplan wurde durch einen Mitarbeiter der Verwaltung vorgestellt. Der Rat stimmte dem Planwerk zu.
  3. Anschließend wurden die Ausbauabschnitte von Rad- und Wirtschaftswegen in Richtung Dittelsheim-Heßloch und in Richtung Hillesheim festgelegt. Durch die Verbandsgemeindeverwaltung sollen Fördermöglichkeiten geprüft und gegebenenfalls Anträge gestellt werden. Vorab sollen mit den Ortsgemeinden Dittelsheim-Heßloch und Hillesheim die Radwegeanschlüsse abgestimmt werden.
  4. Für die Sanierung der Friedhofshalle wird die Verbandsgemeindeverwaltung beauftragt, Angebote für die Gewerke Innenputz und Bodenbelag einzuholen.
  5. Des Weiteren wurde über das Angebot des Landesarchives Speyer zur konservatorischen Bearbeitung des Gemeindearchives beraten. Eine finanzielle Förderung durch das Land ist evtl. möglich.
  6. Im nichtöffentlichen Teil befasste sich der Ortsgemeinderat mit Vertragsangelegenheiten und mit der Nutzung und Ausstattung des Dorfgemeinschaftshauses.

67574 Osthofen, den 14.03.2019
Wagner
Bürgermeister

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok